Reifentipp Audi TT - Ü17-PartyFoto: Tino Pauli

Reifen TestReifentipp Audi TT - Ü17-Party

Unbekannt

 6/25/2012, Lesezeit: 2 Minuten

Der Ingolstädter Kultsportwagen TT ist als Benziner nach wie vor mit 160 und 211 PS zu haben, dazu kommt der sparsame TDI mit 170 PS.

  Kurztest: Audi TT RS Roadster 340 PSFoto: Tino Pauli
Kurztest: Audi TT RS Roadster 340 PS

Der ist aber nur mit Allradantrieb lieferbar, beim 211 PS-Benziner gibt es Quattro gegen Aufpreis. Allen gemeinsam ist die seit rund zwei Jahren serienmäßige Basis-Reifendimension 245/45 R 17 samt Alus in 8,5 J x 17, ein weiteres Felgen-Design gibt es als Extra. Die zwar komfortablen, aber auch schnell überforderten 16 Zöller wie auch die 17 Zöller in 225/50 sind seitdem nur noch als Winterreifen zu haben. Wir nennen die beiden Größen dennoch weiter im Reifentipp, schließlich gibt es ja gerade hier Ersatzbedarf. Als runde Allroundlösung macht man mit den 17 Zöllern in 245/45 nichts falsch, insbesondere bieten sie natürlich den besten Komfort. Rein optisch allerdings wirken auch sie am TT etwas klein, weshalb wir die 18 Zoll Seriengröße des 272 PS starken TTS in 245/40 samt Felgen in 9 J x 18 empfehlen würden. Ab Werk stehen gleich 5 verschiedene Ausführungen zur Diskussion, nur der TTS selbst rollt immer auf speziellen S-Felgen vom Band. So bestückt offerieren alle TT, egal ob Coupé oder Roadster, ein exzellentes Handling samt direkter Lenkansprache und top Geradeauslauf. Ja selbst der gebotene Restkomfort geht in Ordnung, zumindest bei den von uns empfohlenen Marken. Sehr beliebt sind beim TT allerdings auch die üppigen und optisch nicht zu überbietenden 19 Zöller in 255/35 samt Felgen in 9 J x 19. Das weiß auch Audi und stellt aktuell gleich 5 Designs zur Wahl. Aber auch in Sachen Fahrdynamik wird der TT so bestückt nochmals agiler, geht sportiv direkt um die Ecken. Knackig ist aber auch der Komfort, daran sollte man schon vor dem Kauf der zudem recht teuren Räder unbedingt denken.

  Reifentipp Audi TTFoto: GUTE FAHRT
Reifentipp Audi TT