Reifen Test

Reifentipp Audi A1 - Runde Allrounder

Unbekannt

 · 25.10.2011

Reifentipp Audi A1 - Runde AllrounderFoto: Stefan Bau

Audi versteht den A1 als sportives Premium-Angebot im Kleinwagensegment. Dementsprechend agil ist das Handling, was natürlich auch die entsprechenden Reifen voraussetzt.

  Test: Audi A1 1.2 TFSI 86 PSFoto: Stefan Bau
Test: Audi A1 1.2 TFSI 86 PS

Als kleinste Dimension kommt 185/60 R 15 auf 6 Zoll breiten Stahlfelgen zum Einsatz, allerdings ausschließlich beim 1,2 Liter TFSI mit 86 PS. Alle anderen Attraction-Modelle bestückt Audi ab Werk gleich mit den breiteren 15 Zöllern in 205/55 samt Stahlfelgen in 6,5 J x 15. Eine runde Allroundlösung mit präziser Rückmeldung, für die optional auch Alufelgen zu haben ist. Greift man zum Ambition gibt es bereits 16 Zöller in 215/45 samt Alus in 7 J x 16, auf denen jeder A1 punktgenau um die Ecken geht und den erwarteten sportiven Fahrspaß vermittelt. Mehr braucht man eigentlich nicht. Und der Komfortverlust bleibt beim ohnehin straff abgestimmten A1 noch auf geringem Niveau. Unser Tipp generell: Auf das harte Sportfahrwerk verzichten und die Dynamiklösung wählen. Selbst das Topmodell, der 1.4 TFSI mit 185 PS, fährt sich so besohlt klasse. Er kommt direkt ab Werk mit breiten Pneus in 215/40 R 17 samt Alus in 7,5 J x 17, die ansonsten auch gegen Aufpreis zu haben sind. Ohne Frage gewinnen damit Optik und Handling nochmals deutlich, wie ein Kart geht der A1 jetzt um die Ecken. Beim Komfort sollten aber keine Wunder erwartet werden. Doch es geht noch wilder. Als ultimative Breitlösung stehen auch noch knackige18 Zöller in 225/35 bereit, die auf edlen Alufelgen der Dimension 7,5 J x 18 montiert sind. Wer sich für diese teure Lösung entscheidet, sollte aber wissen was er tut.

  Reifentipp Audi A1Foto: GUTE FAHRT
Reifentipp Audi A1