VergleichstestGolf GTI 220 PS vs. GTI Performance 230 PS - Die wilden Kerle

Unbekannt

 · 09.12.2013

Vergleichstest: Golf GTI 220 PS vs. GTI Performance 230 PS - Die wilden KerleFoto: Stefan Bau

Der Golf GTI ist eine Ikone des Automobilbaus. In seiner siebten Generation wandelt er nicht nur auf den Spuren seines legendären Ur-Ahnen sondern ist auch gleich in zwei Ausführungen zu haben. Was kann der 230 PS starke „Performance“ besser als ein „Normal“-GTI, der auch schon 220 PS bereit hält?

  Golf GTI vs. Golf GTI Performance: Wann lohnt der Griff zum werksgetunten GTI?Foto: Stefan Bau
Golf GTI vs. Golf GTI Performance: Wann lohnt der Griff zum werksgetunten GTI?

Als erster geht der GTI auf den Parcours. Sauber brummelt der Zweiliter, den eine varia­ble Ventilsteuerung adelt, im Leerlauf und wartet auf den Startbefehl. Er bekommt ihn! Perfekt hängt der Motor am Gas, zeigt eine tollen Hang zur Drehzahl und feuert hoch bis 7000/min. Der Auspuff singt dazu den kernigen Ton des TSI, nach 6,4 Sekunden fällt die Hürde bei 100 km/h, die bei 200 nach 24,8 Sekunden. Dank 350 Nm Drehmoment bei nur 1500/min kann auch niemand über mangelnde Elastizität klagen, die Schaltung agiert knackig und präzise.

Moderne Triebwerke verstecken sich gern unter Plastik, so auch der 2.0 TSI
Foto: Stefan Bau

Jetzt der Performance. Subjektiv vermittelt er aus dem Schub heraus noch einen kleinen Schuss mehr an Biss, geht auch vier km/h schneller in der Spitze. Doch sonst bewegen sich die Messwerte mit 6,3 sowie 24,5 Sekunden auf dem Niveau des normalen GTI ...

Downloads:
Download