MarkennewsSharan - Zuheizer

Unbekannt

 · 20.12.2006

An meinem VW Sharan, Baujahr April 2005, habe ich seit einiger Zeit bei kalter Witterung folgendes Problem: Der Zuheizer nervt zeitweise mit extrem starkem Dieselgeruch. Manchmal ist das so intensiv, dass meine Frau den Wagen abstellt und sich eine Zeit lang vom Fahrzeug fernhält. Ich hatte bereits zuvor einen Sharan TDI, bei dem dieses Problem nie aufgetreten war. Die Werkstatt meint, es läge am Kurzstreckenbetrieb, in dem unser Sharan meistens bewegt wird. Aber das kann doch nicht sein, dass alle Sharan TDI, die im Kurzstreckenbetrieb genutzt werden, so stinken. Haben Sie vielleicht einen hilfreichen Vorschlag zur Beseitigung des Problems?
Jürgen Bauer Per E-Mail
Die Werkstatt hat grundsätzlich Recht. Bei häufigem Kurzstreckenbetrieb kann es vereinzelt zu einer Rauch- und Geruchsentwicklung kommen. Ihrer Beschreibung nach fällt die Geruchsbelästigung jedoch sehr stark aus und kann daher nicht als normal bezeichnet werden. Die Werkstatt sollte zunächst den Fehlerspeicher abfragen, das Heizgerät manuell starten und bis zum ersten Regelspiel (Volllast - Teillast) durchlaufen lassen. Danach das Heizgerät komplett abkühlen lassen und erneut starten. Qualmt die Heizung immer noch sehr stark, sollte die Kraftstoffversorgung, der Ansaugluftkanal und die Abgasanlage auf Verstopfungen geprüft werden. Sind die genannten Bauteile in Ordnung, sollten neue Keramikkerzen, Teilenummer 7M3 963 319 A installiert werden.