Markennews

Sharan 2.0 - Lambdaregelung regelt falsch, Motor läuft unrund

Unbekannt

 · 10.07.2006

Die Ursache für die geschilderte Störung ist meistens nicht im elektronischen Bereich zu suchen, sondern vielmehr im mechanischen. Der Fehler Lambdaregelung Anschlagwert wird vom Motorsteuergerät gewertet, wenn die Regelgrenzen im gespeicherten Kennfeld außer Toleranz geraten und die Lambdasondenregelung abschaltet. Die Ursache ist meistens eine Sauerstoffmessung durch Undichtigkeiten an der Abgasanlage vor dem Kat oder im Ansaugsystem. Falsch eingestellte Steuerzeiten oder falsche Zündverteilereinstellung führen auch zu diesem Fehlereintrag im Diagnosegrät.

Es handelt sich um einen Sharan 2.0 Liter Benziner, Baujahr 1997. Im Fehlerspeicher des Sharan sind folgende Einträge: Fehlercode 537: Lambdaregelung oberer Anschlag sowie ein anderes Mal unterer Anschlag. Folgende Arbeiten wurden daraufhin bereits erledigt: Motorsteuergerät wurde 2003 getauscht, Lambdasonde probeweise getauscht, Kraftstoffdruckregler erneuert, Benzinpumpe erneuert, Kraftstofffilter gewechselt. Sogar eine Probefahrt mit „abgeklemmtem“ Aktiv­­kohlefilter wurde durchgeführt. Zu guter Letzt erfolgte noch der Tausch des Kabelstrangs zur Lamb­dasonde. All das führte jedoch nicht dazu, dass der Motor bis dato einwandfrei läuft.

Frage von: Andreas Grahn, 35762 Breitscheid