Markennews

A4 Avant B8 - Run-Flat-Reifen

Unbekannt

 · 24.08.2009

Ich beabsichtige, mir demnächst einen Audi A4 Avant 1.8 TFSI Multitronic zu bestellen. Zur Bereifung des Fahrzeugs hätte ich jedoch zuvor noch eine technische Frage: Aus Sicherheitsgründen bevorzuge ich in jedem Fall Reifen mit Notlaufeigenschaften. Derartige Reifen werden werksseitig beim A4 jedoch nur in der Größe 245/45 R 17 in Kombination mit dem 10-Speichen-Stern-Design-Alurad angeboten. Das bringt meines Erachtens im Vergleich zur schmaleren Serienbereifung der Größe 225/55 R 16 jedoch nur Nachteile in Bezug auf Rollwiderstand und Kraftstoffverbrauch. Ist es ohne Einschränkung der Fahrsicherheit möglich, dass ich unter Verwendung der normalen Leichtmetallfelgen die Serienbereifung gegen Run-Flat-Reifen derselben Größe austausche oder bedarf es dazu spezieller Felgen? Werner Pilger 53721 Siegburg

Soweit wir das in Erfahrung bringen konnten, gibt es überhaupt nur einen einzigen so genannten Run-Flat-Reifen (Reifen mit Notlaufeigenschaften) in der Audi A4 Avant-Seriendimension 225/55-16, jedoch nicht mit dem erforderlichen Geschwindigkeitsindex, sondern lediglich in H, dafür mit dem Lastindex 99. Dieser Reifen wird von Dunlop für gepanzerte Fahrzeuge des Herstellers Mercedes produziert (daher der ungewöhnlich hohe Lastindex). Dunlop hat uns bestätigt, dass dieser Reifen für den Einsatz an „normalen“ Limousinen nicht geeignet, weil deutlich zu unkomfortabel ist. Grundsätzlich ist es bei den meisten Run-Flat-Reifen nicht erforderlich, eine spezielle Felge (mit „extended hump“ = EH2) zu verwenden. Vorgeschrieben aber ist in jedem Fall das Vorhandensein eines Luftdruck-Kontrollsystems (das bei Audi beim Neuwagenkauf auch für 16-Zoll-Räder bestellbar ist; eventuelle Nachrüstung wäre ungleich teurer). Wir würden entgegen Ihrer Bedenken, falls Sie doch einen Run-Flat-Reifen bevorzugen, in jedem Fall zu der von Audi vorgesehenen (und daher ja auch entsprechend geprüften) Variante 10-Speichen-Rad mit 245/45-17-Rei-fen raten. Sollten Sie sich dagegen für eine Lösung auf der 16-Zoll-Serienfelge zum Beispiel mit einem Reifen 205/55-16 entschließen, müsste diese Umrüstung vom TÜV im Wege der Einzelabnahme nach §21 StVZO abgenommen werden. Dabei sollten Sie jedoch darauf achten, ob der Reifenhersteller eine Fahrzeughersteller-Freigabe für Run-Flat-Reifen der gewünschten Dimension zur Bedingung macht (wie beispielsweise Michelin oder Bridgestone). Dies ist bei Audi für eine andere als die angebotene Reifengröße 245/45-17 bislang nicht der Fall.