Fahrbericht: VW E-Bulli

Samba mit Schuss

15.08.2020 Arne Olerth - Volkswagen Nutzfahrzeuge spendiert dem altehrwürdigen Samba-Bulli ein elektrisches Update: Anstelle des kultigen Käfer-Boxermotors treibt die permanent erregte Synchron-Maschine des VW E-Up! die Ikone an.
© Stephan Lindloff
Klassik trifft Moderne

Volkswagen Nutzfahrzeuge unterhält ein kleines, feines, rollendes Museum. Hier werden die Leuchttürme der Markengeschichte liebevoll erhalten und bewegt, sei es auf Journalisten-Veranstaltungen oder als Promi-Shuttle. Das Kern-Modell der Marke markiert natürlich der Bulli – der vor 70 Jahren den Grundstein für den großen Erfolg der Marke setzte. Jetzt hat Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer (VWNO) einen ganz besonderen Neuzugang bekommen – einen Samba-Bus von 1965. Ein Samba, der offiziell eigentlich "Siebensitzer-Sondermodell" heißt, ist die wohl begehrenswerteste, ganz sicher aber wertvollste Ausführung der ersten Bulli- Baureihe T1 – liegt der Preis eines solchen Schmuckstücks mittlerweile doch jenseits von 100.000 Euro.

Schlagwörter

VW E-BulliAusgabe 7/2020

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download
7/2020
6 Seiten 3,44 MB 1,50 € Zum Shop →
Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 7/2020 bestellen

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige