Fahrbericht: Porsche 911 Speedster

Happy End

22.07.2019 Wolfgang Schäffer - Für Rallye-Legende Walter Röhrl ist der neue Porsche Speedster schlichtweg ein perfekt konstruiertes Auto. Der Zweisitzer auf GT-Basis ist der jüngste, aber auch letzte Vertreter der Baureihe 991.
© Porsche
Der aus Carbon gefertigte und nur 10 Kilo schwere Heckdeckel mit den "Double-Bubble-Streamlinern" ist im Verhältnis zum Vorgänger extrem flach geworden

Dieser Porsche Speedster hat eine lange Vorlaufzeit. Schon 2013 gab es die Idee, den offenen Porsche auf GT-Basis mit einem extrem flachen Heck zu produzieren. "Die ersten Designskizzen waren letztlich der Türöffner dafür, dass wir das Projekt 911 Speedster umsetzen konnten", kommentiert Jörg Jünger, Projektleiter für GT-Straßenfahrzeuge, das Happy End der Baureihe 991.

Schlagwörter

Porsche SpeedsterAusgabe 6/2019

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download
Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 6/2019 bestellen

Branchen News
Anzeige