Fahrbericht: VW Caddy

Familienvorstand

20.08.2015 Frank Mühling - Der beliebte Caddy geht in seine vierte Generation. Viel Feinarbeit und Liebe zum Detail machen den Familienvan fit für die Zukunft
© VWN
Die vierte Caddy-Generation hat in allen Bereichen zugelegt: Neue, EU6-saubere Motoren, modernstes Infotainment und viel Feinschliff im Detail machen das Raumwunder zu einer echten Alternative gegenüber Golf Variant und Touran 

VW-Fans mit Raumbedarf haben es besonders schwer. Ob Golf Sportsvan, die Variant-Modelle, ob Touran, Sharan, T6 oder der neue Caddy – die enorme Auswahl macht die Entscheidung nicht eben einfach. Vor allem, seit sich der Caddy attraktiver denn je präsentiert. Neue EU6-saubere Motoren mit Start-Stopp, verbesser­te Qualität, Updates beim Infotainment und den Assistenzsystemen, mehr Komfort und ein frisches Design rücken den kumpelhaften Kasten in den Fokus. Auch das Modellprogramm wurde neu geordnet. Los geht’s beim Conceptline, danach kommen Trendline, Comfortline und Highline. Handwerker finden den Caddy nach wie vor als Kastenwagen. Der beliebte Tramper heißt jetzt Beach, dazu lockt noch das zeitlich begrenzte Sondermodell Generation Four mit cooler Optik. Ja, richtig: Die vierte Generation Caddy soll an die Erfolge der ersten drei Generationen anknüpfen. Der seit elf Jahren gebaute Vorgänger wurde immerhin rund 1,5 Millionen mal verkauft.

Schlagwörter

Ausgabe 7/2015VW Caddy

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download
7/2015
6 Seiten 4,79 MB 1,50 € Zum Shop →
Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 7/2015 bestellen