Fahrbericht: Cupra Ateca

Der Aufsteiger

03.01.2019 Arne Olerth - Seats Sprungbrett in höhere Sphären heißt Cupra – die neue Submarke der Spanier. Mehr Sportsgeist, mehr Exklusivität – der brandaktuelle Cupra Ateca unterstreicht die Ambitionen.
© Arne Olerth
Sportlicher Feger & luxuriöses Reise-SUV

Sonor tönt der Motor bei leicht erhöhtem Leerlauf, der Blick ist fokussiert nach vorne gerichtet. Endlich: Einige Rennrad-Fahrer, die die abgesperrte Landstraße noch durchfahren, erscheinen, recken die Hälse und heben beim Anblick des Autos anerken­nend die Daumen. Ein letzter Kontroll-Check der Crew via Walkie-Talkie bei den Streckenposten: Alles okay, keine weiteren Fahrzeuge auf der Piste. Der sichernde Polizist nickt und gibt damit die Strecke frei. Jetzt heißt es: Fuß auf die Bremse, Vollgas. Der Zwoliter-Turbo brüllt auf und pendelt sich dank Launch Control bei starken 4.000 Touren ein. Bremse auf – und los geht’s! Mit Nachdruck katapultiert der Ateca sich nach vorne – und Seat in eine neue Zeitrechnung.

Schlagwörter

Ausgabe 12/2018CupraSeat AtecaCupra Ateca

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download
12/2018
4 Seiten 1,96 MB 1,50 € Zum Shop →
Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 12/2018 bestellen