Fahrbericht: Skoda Kamiq

Clever & Smart

09.11.2019 Martin Santoro - Mit dem Kamiq vervollständigt Skoda sein SUV-Angebot nach unten. Beim ersten Streifzug zeigt das City-SUV, wie groß klein sein kann und dass der Diesel durchaus Sinn macht.
© Skoda
Viel Raum für die Passagiere

Auch die neueste SUV-Baureihe kleidet Skoda wie gewohnt im markentypischen Design ein und bedient sich zur Namensgebung beim Sprachschatz der Inuit. Bei den Ureinwohnern der Arktis bedeutet der Begriff Kamiq in etwa "passt wie eine zweite Haut". Dass der jüngste Hochbeiner aus Tschechien im zu knapp geschnittenen Gewand auftritt, ist nicht zu befürchten. Bereits seine größeren Brüder Kodiaq und Karoq stellen hinsichtlich ihres Raumangebots im jeweiligen Segment die Spitzenposition.

Schlagwörter

Ausgabe 10/2019Skoda Kamiq

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download
10/2021
4 Seiten 3,91 MB 1,50 € Zum Shop →
Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 10/2019 bestellen

Branchen News
Anzeige