Fahrbericht: Der neue Audi Q3

Chef im Ring

01.12.2018 Bernd Weiser - In der zweiten Generation wechselt nun auch der Audi Q3 auf den Querbaukasten MQB. Das bringt mehr Raum, dazu kommen ein sportliches Design, viel Komfort plus ein feines Interieur samt digitalem Bedien- und Anzeigekonzept.
© Audi
Die niedrige Dachlinie mit dem langen Spoiler macht den knackig gezeichneten Q3 in Verbindung mit dem schräg abfallenden Heck zum wohl schönsten Kompakt-SUV

Langes Warten war angesagt auf einen neuen Q3. Immerhin war die Erstausgabe des erfolgreichen Kompakt-SUV aus Ingolstadt rund sieben Jahre zu haben, wirkte auch zuletzt nicht wirklich angestaubt. Doch das Bessere ist bekanntlich des Guten Feind, weshalb etwa der neue VW Tiguan rein technisch gesehen am Audi vorbeipreschte. Gebaut auf Basis des modularen Querbaukastens punktet der Wolfsburger mit jeder Menge Platz, offeriert zudem auch die komplette Range an modernsten Assistenz- und Infotainment-Systemen. Man konnte also gespannt sein, was Audi aus dem Baukasten macht, wo die Herren der Ringe eigene Duftmarken setzen würden. Schließlich geht es hier auch um den Premium-Anspruch der Marke, verbunden mit den entsprechend hohen Preisen.

Schlagwörter

Ausgabe 11/2018Audi Q3

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download
11/2018
6 Seiten 4,43 MB 1,50 € Zum Shop →
Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 11/2018 bestellen