Fahrbericht: VW California 6.1 Ocean

Adel verpflichtet

07.01.2020 Arne Olerth - Der VW California gilt als König unter den Campingbussen – und Wegbereiter der Freizeitfahrzeuge. In der Generation 6.1 schlägt er jetzt ein neues Reifekapitel auf.
© VWN
Der Bulli parkt jetzt auch automatisch ein

Sanfter kann man kaum aus dem Reich der Träume in die Realität geführt werden: Das Schlagen der Brandung massiert zart die Gehörgänge, der Geruch von salziger Gischt steigt in die Nase. Als Weckmeister fungiert jedoch der Sonnen­aufgang. Ein leichtes Prasseln kündet von einem morgendlichen Herbst-Schauer.
Langsam kommt der Geist auf Touren, die Stirn legt sich in Falten. Sonnenaufgang bei Regen? Möglich macht´s der VW California 6.1. Wir befinden uns in Kanada, genauer gesagt in der Provinz Nova Scotia – einer rauen Halbinsel an der Ostküste. In direkter Nachbarschaft zum US-Bundesstaat Maine, dem nordöstlichen Zipfel der USA. In der Nacht haben wir selig geschlummert, nur wenige Schritte vom Atlantik entfernt – mitten in der grandiosen Szenerie der Wildnis eines Nationalparks. Möglich macht dies kein Luxus-Hotel sondern das Traumauto ganzer Generationen von Campern, Globetrottern und Entdeckungsfreunden: dem König der Campingbusse – dem VW California 6.1 Ocean.

Schlagwörter

Ausgabe 12/2019VW CaliforniaVW T6CamperCampingWohnmobil

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download
Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 12/2019 bestellen

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige