Test: Caddy BlueMotion 102 PS

Praktischer Sparer

03.02.2014 Bernd Weiser - Als BlueMotion wird der Caddy zum Sparmeister. Mit verbrauchsoptimiertem 1,6 Liter TDI, Start-Stopp-System, Rekuperation und Leichtlaufreifen soll er sich mit nur 4,6 Litern zufrieden geben. Wie sieht es in der Praxis aus?
© Tino Pauli
Das Hochdachkonzept des Caddy überzeugt immer wieder mit seinen Ladequalitäten

Zum Rasen ist er nicht gemacht, lassen wir ihn also rollen und bevorzugen eine bewusst vorausschauende, möglichst sparsame Fahrweise. Dabei helfen die serienmäßige Geschwindigkeitsregelanlage und die Schaltan­zeige in der ebenfalls obligatorischen Multifunk­tionsanzeige. Keine Angst, schon bei gut 50 km/h passt der fünfte Gang, ohne dass der Motor zu untertourig dreht. Locker schwimmt man im Verkehr mit, das Start-Stopp-System sorgt beim Ampelstopp für Ruhe und funktioniert tadellos. Fahren wir also zum Tanken und ermitteln den Verbrauch. Und siehe da, wir kommen exakt auf die Werksvorgabe von 4,6 Liter!

© Tino Pauli
Übersichtlich angeordnete Armaturen. Multifunktionslenkrad, Navi und Klimaanlage kosten extra

Ok, nun also Runde zwei. Jetzt geht es um die völlig normale Fahrweise, ab und an darf auch mal kräftig Gas gegeben und zügig überholt werden. Richtig flott ist der Caddy so unterwegs und zeigt am Ende einen GF-Testschnitt von 5,5 Litern. Zum Vergleich: Der alte 1,9 Liter BlueMotion kam 2008 auf 6,1 Liter.

Wer also seine Freude daran hat, auch im praktischen Caddy so sparsam wie nur möglich unterwegs zu sein, macht mit dem neuen BlueMotion bestimmt nichts falsch.

Schlagwörter

VW CaddyBlueMotionAusgabe 1/2014

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download
1/2014
4 Seiten 2,57 MB 1,50 € Zum Shop →
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 1/2014 bestellen

Branchen News
Anzeige