Test: Seat Arona TGI

Gegen den Strom

10.07.2019 Arne Olerth - Außen praktisch-kompakt, innen oho – das schmucke City-SUV Seat Arona bricht mit Konventionen. Als TGI dreht er zudem jedem E-Auto in Sachen Ökobilanz eine lange Nase, kostet dabei weniger als ein Diesel. Eine rundum gelungene Kombination?
© Jan Bürgermeister
Umweltfreundlich Alternative

Tugenden, wie seine bestechende Raum­ökonomie und die erhöhte Sitzpo­sition haben dem schmucken Seat Arona einen großen Fankreis beschert. Als TGI kommt eine saubere Umweltweste dazu. Extra-günstige Verbrauchskosten schonen die Haushaltskasse, der zum TSI moderat erhöhte Ein­stiegs­preis amortisiert sich schnell. Auch die Fahrleistungen passen. Nur der kleine Benzin-Reservetank trübt das Bild.

Schlagwörter

Ausgabe 6/2019Seat AronaTGIErdgas

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download
6/2019
4 Seiten 2,31 MB 1,50 € Zum Shop →
Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 6/2019 bestellen