Camping-Test: Dipa Falke VW T6

Der Wanderfalke

19.03.2020 Heiko P. Wacker - Bei Dipa sorgen zwei Grundmodelle, zwei Radstände und drei Dächer für überraschende Vielfalt. Das Flaggschiff? Der Falke mit Hochdach, langem Radstand und groooßem Bett. Anschnallen, Abflug!
© Jan Bürgermeister
Auch angelieferte VW T5 oder T6 werden ausgebaut, ganz gleich ob Kombi oder Caravelle.

Um Extravaganzen sollen sich andere kümmern! Jürgen Pasler baut mit dem Merlin und dem Falken zwei nach kleinen Raubvögeln benannte Camper alter Schule. Die Liebe zu echter Handwerkskunst und zu beständigen Materialien sorgt für eine solide, harmonische Anmutung. Das außergewöhnlich lange Bett wiederum sorgt für eine angenehme Nachtruhe. Schön, dass es solche Reisemobile gibt!

Schlagwörter

VW T6Ausgabe 2/2020Dipa Falke

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download
2/2020
4 Seiten 2,38 MB 1,50 € Zum Shop →
Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 2/2020 bestellen

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige