Special: Träger-Test für E-Mountainbikes

Volle Ladung

05.07.2017 F. Vesenbeckh - E-Mountainbikes machen Spaß – solange sie nicht getragen oder transportiert werden müssen. Kupplungsträger erleichtern die Fahrt zum Ausgangspunkt der Tour. Wir verraten, welchen Modellen sie ihre Lieblinge anvertrauen können
© Stefan Bau
Für gewichtige E-Mountainbikes ist der Heckträger auf der Anhängerkupplung die ideale Lösung – weil am leichtesten zu beladen

E-Mountainbikes sind vortriebsstark, agil und schnell – solange sie artgerecht gehalten werden. Aber selbst mit dem motorgeschwängerten Aktionsradius kann nicht jede Tour vor der Haustüre starten. Doch der Autotransport zum Bestimmungsort gehört nicht zur Lieblingsdisziplin der E-Bikes. Also, wohin damit? Wer auf die unpraktische und dreckige Lösung im Auto verzichten will, wird unweigerlich beim Träger für die Anhängerkupplung landen. Hier werden die elektrifizierten Spaßbringer gebettet, wie junge Vögel im elterlichen Nest. Wir haben in Zusammenarbeit mit unserer Schwesterzeitschrift EMTB und BIKE sieben Modelle getestet.

Schlagwörter

Träger-TestE-MountainbikesAusgabe 6/2017

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download
Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 6/2017 bestellen

Branchen News
Anzeige