VW T-ROC

Auf Augenhöhe: <p>
	Brav und unaufgeregt der Auftritt des Golf Sportsvan, &uuml;berraschend auff&auml;llig und trendy dagegen der T-Roc. Was sie eint, ist ihre Technik und das kompakte Format.</p> PDF
GTI-Roc: <p>
	Mit Endrohren in Serienoptik passt die Klappen-Abgasanlage unters Serien-T-Roc-Heck</p> PDF
Sportsfreund: <p>
	Flotte Fahrleistungen und &uuml;berzeugendes Fahrwerk</p> PDF
Dreier-Beziehung: <p>
	Alle drei folgen der jeweiligen Marken-Designsprache</p> PDF
Roc für Einsteiger: <p>
	Der Einliter-TSI mit seinem brabbelnden Dreizylinder-Sound<br />
	&uuml;berzeugt durch gute Fahrleistungen, Antrittsst&auml;rke und geringen Verbrauch</p> PDF
Rock oder Klassik?: <p>
	Einen dynamischen Anspruch erheben beide Volkswagen, ein musterg&uuml;ltig-ausgewogenes Fahrverhalten aber kann nur einer der Testwagen bieten</p> PDF
Einmal mit allem...: <p>
	Gute Ausstattung, fairer Preis</p> PDF
Der Großstadt-Indianer: <p>
	Daumen hoch und bewundernde Blicke &ndash; der neue T-Roc erregt die Aufmerksamkeit der Passanten wie seinerzeit der New Beetle</p> PDF
Jetzt wird gerockt! Video