Alle Modelle

Verzinkung

15.04.2011 Gute Fahrt - Welche Teile sind bei Audi- und VW-Modellen heute noch verzinkt? Warum werden nicht mehr alle Blechteile so geschützt? Hans Spieß per E-Mail

R&T-Team: Die aktuellen Audi- und Volkswagen-Fahrzeuge sind an allen neuralgischen Stellen entweder verzinkt oder mit einer anderen, technisch erprobten Art des Rostschutzes versehen (etwa Kunststoff-Platten am Unterboden oder Aluminium-Baugruppen etc.).

Eine Vollverzinkung hat sich nach eingehender Beobachtung der Fahrzeuge im Feld als unnötig heraus gestellt, weil etwa im Dach-Bereich üblicherweise keine Korrosion auftritt (sofern das Dach nicht durch unsachgemäße Behandlung oder Unfall beschädigt wurde). Der Wegfall der Verzinkung in einzelnen Bereichen stellt also keine Minderung der Produktqualität dar, sondern einen verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen (und den bei der Verarbeitung entstehenden Abfallprodukten), aber auch einen Beitrag zur Preisstabilität - denn überflüssige Verzinkung führt zu höheren Preisen. Die Fahrzeuge des Volkswagen-Konzerns zeigen sich seit vielen Jahren als besonders rostresistent, was nicht zuletzt auch TÜV- und andere Statistiken zeigen.

Schlagwörter

Verzinkung

Artikelstrecke "Rat und Tat alle Modelle"
Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 4/2011 bestellen

Branchen News
Anzeige