Cupra Tavascan

Voll elektrisch

03.09.2019 Gute Fahrt - Mit dem Tavascan präsentiert Cupra auf der IAA seine Vision eines vollelektrisch angetriebenen SUV-Coupés.

Der Crossover-Viertürer verbindet den stattlichen, selbstbewussten Auftritt eines SUV mit der Eleganz eines sportlichen Coupés.

© Cupra
Cupra Taravascan

Das flügelförmige Armaturenbrett ist nicht nur ein echter Eyecatcher, sondern sorgt auch für ein großzügiges Raumgefühl. Der Fahrer erhält alle benötigten Informationen über ein volldigitales 12,3-Zoll-Display, das durch ein weiteres 13-Zoll-Infotainmentdisplay ergänzt wird. Bei Bedarf passt sich die Innenausstattung des Konzeptfahrzeugs sogar an: So kann sich der größere Bildschirm zum Beifahrer drehen. 

© Cupra
Cupra Tavascan

Zwei Motoren – jeweils einer an der Vorder- und an der Hinterachse – bringen insgesamt 225 kW (306 PS) auf die Straße. Damit soll der Tavascan in weniger als 6,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigen. Seine Lithium-Ionen-Batterie mit 77 kWh speichert laut Cupra genug Energie für eine Reichweite von bis zu 450 Kilometern, gemessen nach den strengen Vorgaben des WLTP-Fahrzyklustests.

Mehr zu den IAA-Neuheiten 2019 gibt es in GUTE FAHRT 10/2019. Ab 27. September im Handel!

Schlagwörter

Cupra TaravascanStudieIAA 2019IAA2019

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige