E-Modelle beliebt

Strom stark

01.04.2020 Gute Fahrt - Schon vor der Markteinführung des neuen ID.3 in diesem Sommer zeigt sich, dass die Nachfrage nach E-Mobilität in Deutschland deutlich gestiegen ist.

Bei der Modellreihe Up! entfällt bereits jede zweite Bestellung auf die vollelektrische Version, rund 20.000 Bestellungen liegen vor. Und auch die GTE-Versionen der aktuellen Passat-Generation steigen in der Käufergunst: Mittlerweile wählt jeder siebte Kunde den Plug-In-Hybrid (PHEV).

© Volkswagen
VW E-Up!

Der 61 kW (83 PS) starke E-Up!, erst seit November 2019 im Markt, ist das neue Einstiegsmodell in die elektrische Volkswagen Welt. Er bietet gegenüber dem Vorgänger deutlich mehr Reichweite (bis zu 260 km im WLTP-Zyklus). In den ersten drei Monaten dieses Jahres wurden rund 20.000 Fahrzeuge bestellt. Entscheidendes Kaufargument sind die geringen Unterhaltskosten: Sein Anschaffungspreis (21.975 Euro) reduziert sich um den Umweltbonus (6570 Euro, beides Brutto) und die Versicherungs­einstufungen sind günstig (Haftpflicht-Klasse: 12, Vollkasko: 16). Die Kfz-Steuer sowie Kosten für Motorölwechsel kann man sich beim E-Up! ganz sparen.

Schlagwörter

ElektromobilitätVW E-Up!VW PassatGTEHybridNewsletter_04/20_2

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige