Michael Fassbender startet mit Porsche in ELMS

Star am Steuer

10.07.2020 Gute Fahrt - Michael Fassbender bestreitet dieses Jahr seine Debütsaison in der European Le Mans Series. Der deutsch-irische Schauspieler tritt mit einem Porsche 911 RSR des Modelljahres 2017 für das Kundenteam Proton Competition an.

Seine ersten Schritte auf dem Weg zur Rennfahrerkarriere machte Fassbender bei der Porsche Driving Experience. Danach folgte für den gebürtigen Heidelberger der Aufstieg in die Porsche Racing Experience. Fassbender erhielt eine Full-Service-Betreuung, die mit drei aufeinander aufbauenden Levels und Rennen im Rahmen des Porsche Sports Cup an seine Bedürfnisse angepasst wurde.

© Porsche
Felipe Fernandez Laser (D), Michael Fassbender (IRL) 

Auf seinem Weg zu den 24 Stunden von Le Mans absolvierte der 42-Jährige vergangenes Jahr Level 2 des Ausbildungsprogramms von Porsche. Dafür nahm Fassbender mit einem Porsche 911 GT3 Cup an einer kompletten Saison des Porsche Sports Cup Deutschland teil. Seine Erlebnisse können Fans in der YouTube-Serie "Road to Le Mans" unter www.porsche.com/roadtolemans verfolgen.

Das Cockpit des Porsche 911 RSR mit der Startnummer 93 teilt sich Fassbender mit Porsche-Werksfahrer Richard Lietz (Österreich) und Felipe Fernández Laser (Deutschland). 

Die Saison 2020 der European Le Mans Series setzt sich aus sechs Events zusammen. Ein Testtag am 15. Juli in Le Castellet (Frankreich) bildet den Auftakt. An gleicher Stelle startet am 19. Juli auch das erste Rennen. Es folgen Spa-Francorchamps (9. August; Belgien), Barcelona (29. August; Spanien), Monza (11. Oktober; Italien) und Portimão (1. November; Portugal). Es findet jeweils ein Rennen von vier Stunden Dauer statt. Fassbender startet mit dem Team Proton Competition in der Klasse LM GTE – der GT-Kategorie der Langstreckenserie.

Schlagwörter

MotorsportPorsche 911Le MansNewsletter_07/20_2

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige