Neuer VW ID.5

Nummer fünf lebt

04.11.2021 Gute Fahrt - Mit dem neuen ID.5 erweitert Volkswagen seine erfolgreiche ID. Familie. Damit beschleunigt das Unternehmen die Elektrifizierung seiner Neuwagenflotte und stößt zudem in ein neues Marktsegment vor.

Das elegante und expressive E-SUV-Coupé verfügt über die neue ID.Software 3.0 mit unter anderem verbesserter Ladeleistung und Sprachbedienung. Mit der Nutzung von Schwarmdaten und Fahrerassistenzsystemen der neuesten Generation macht Volkswagen zudem den nächsten Schritt in Richtung automatisiertes Fahren.

© Volkswagen

Der neue ID.5 und der sportliche ID.5 GTX mit Dualmotor Allradantrieb sind die langstreckentauglichen neuen Spitzenmodelle der ID. Familie. Das erste E-SUV-Coupé von Volkswagen basiert wie alle ID. Modelle auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) von Volkswagen.

Die neue Softwaregeneration 3.0 erlaubt Updates und das Aufspielen von Zusatzfunktionen "Over-the-Air". Damit kann der ID.5 lange auf dem neuesten Stand bleiben. Innovative Assistenzsysteme wie der Travel Assist mit Schwarmdaten ermöglichen ein noch entspannteres und vorausschauendes Fahrerlebnis. Der neue optionale Park Assist Plus mit Memory-Funktion führt auf Wunsch personalisierte Einparkvorgänge durch.

Externer Inhalt

An dieser Stelle befindet sich externer Inhalt, der aus Datenschutzgründen beim Laden der Seite nicht angezeigt wird. Mit einem Klick auf den nachfolgenden Button, können Sie den Inhalt aktivieren.

Mit der Anzeige des externen Inhalts können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Das 4599 mm (ID.5 GTX: 4582 mm) lange E-SUV-Coupé von Volkswagen startet 2022 mit drei Motorisierungen. Beim ID.5 übernimmt ein Elektromotor im Heck den Antrieb. Im ID.5 GTX bilden je eine E-Maschine an Vorder- und Hinterachse den Dualmotor Allradantrieb.

Alle ID.5 Motorisierungen nutzen eine große, langstreckentaugliche Batterie. Die niedrigen Luftwiderstandsbeiwerte von 0,26 beziehungsweise 0,27 (ID.5 GTX) begünstigen die Effizienz und die Reichweite. Hierzu trägt auch der integrierte Spoiler in der weit öffnenden, aerodynamisch geformten Heckklappe bei. Für eine optimale Umströmung öffnen die elektrischen Kühlluftjalousien im Vorderwagen erst, wenn es erforderlich ist.

© Volkswagen

Trotz der coupéartigen Formgebung hat der ID.5 im Fond nur 12 mm weniger Kopffreiheit als der Volkswagen ID.4. Der lange Radstand von 2766 mm erlaubt Platzverhältnisse im Innenraum wie bei einem SUV aus höheren Fahrzeugklassen. Das Kofferraumvolumen beträgt bis zu 549 Liter. Materialien und Verarbeitung sind auf Premium Niveau. Die Bezugsmaterialien sind je nach Interieur-Variante unterschiedlich.

Mit der Car2X-Kommunikation hebt Volkswagen die Sicherheit auf ein neues Niveau. Daten von kompatiblen Fahrzeugen der Volkswagen Flotte und Signale der Infrastruktur im Umkreis von bis zu 800 Metern können lokal in Sekundenbruchteilen umgesetzt werden und warnen vor Gefahrenstellen, Unfallsituationen und stehendem Verkehr. ID. Light im Cockpit unterstützt die Warnungen visuell.

Der neue ID.5 und die sportliche Topversion ID.5 GTX mit Dualmotor Allradradantrieb werden im Volkswagen Werk Zwickau gefertigt und bilanziell CO2-neutral an ihre Kunden übergeben. Werden sie mit 100 Prozent Grünstrom geladen, fahren sie bereits heute nahezu klimaneutral. Volkswagen bietet mit We Charge das am schnellsten wachsende Ökosystem für das komfortable, vernetzte und nachhaltige Laden. Europaweit umfasst es bereits rund 250.000 Ladepunkte. Über das serienmäßige Mode-3-Kabel lädt das E-SUV-Coupé auch unterwegs Wechselstrom (AC) mit bis zu 11 kW. An einer Schnellladestation kann die Ladeleistung serienmäßig bis zu 135 kW betragen.

Schlagwörter

VW ID.5ElektromobilitätNewsletter_12/21_1

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige