Verbrauchsbasierte Abrechnung

Neues Preismodell

17.01.2020 Gute Fahrt - IONITY, das Joint Venture der BMW Group, Mercedes-Benz AG, Ford Motor Company, Volkswagen Group mit Porsche und Audi führt für sein gesamtes Ladenetzwerk ein neues Preismodell ein.
© IONITY

Zum 31. Januar 2020 führt IONITY ein verbrauchsbasiertes Preismodell für das stark wachsende europäische HPC Ladenetzwerk mit aktuell über 200 Ladestationen ein. Angeschlossene Mobility Service Provider wie unter anderem Audi e-tron Charging Service, Porsche Charging Service, und Volkswagen WeCharge bieten E-Fahrzeug-Fahrern, die zum Beispiel regelmäßig lange Distanzen auf Autobahnen zurücklegen, bedarfsgerechte und preislich attraktive Vertragsangebote für die Nutzung des europäischen HPC Ladenetzwerks an. 

Kunden ohne Vertrag, die zum Beispiel nur gelegentlich auf Autobahnen unterwegs sind, können ihre Elektrofahrzeuge an allen Standorten des europäischen HPC Ladenetzwerks verbrauchsgenau für 0,79 EUR (Bruttopreis, in der jeweilig landesspezifischen Währung) pro Kilowattstunde (kWh) laden.

Aktuell befinden sich über 200 Ladestationen mit mehr als 860 Ladepunkten in 20 Ländern im Betrieb. Das vollständig geplante IONITY Ladenetzwerk soll bis Ende des Jahres 24 europäische Länder abdecken.

Schlagwörter

Elektromobilität

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige