Neuer Skoda Fabia

Fabelhaft!

04.05.2021 Gute Fahrt - 22 Jahre nach dem Debüt des Skoda Fabia schickt der tschechische Automobilhersteller die vierte Generation seines beliebten Kleinwagens ins Rennen.
© Skoda

Erstmals basiert der Fabia auf dem Modularen Querbaukasten MQB-A0. Im Vergleich zu den ersten drei Modellgenerationen wächst der Fabia in allen Dimensionen, gleichzeitig bleibt das Gewicht nahezu unverändert. Mit einer Länge von 4.108 Millimetern übertrifft er zum ersten Mal die Vier-Meter-Marke. Gegenüber seinem Vorgänger legt er in der Länge um 111 Millimeter zu, der Radstand wächst ebenfalls deutlich um 94 auf 2.564 Millimeter. Die Breite von 1.780 Millimetern bedeutet ein Plus von 48 Millimetern. Insgesamt ermöglichen die gewachsenen Abmessungen ein nochmals verbessertes Platzangebot. Auch das Kofferraumvolumen, bereits beim Vorgänger das größte im Segment, hat Skoda noch einmal deutlich vergrößert. So bietet der neue Fabia jetzt einen Stauraum von 380 Litern und damit noch einmal 50 Liter mehr als bisher. Durch das Umklappen der Rücksitze lässt sich der Gepäckraum auf insgesamt 1.190 Liter erweitern.

Der Luftwiderstandsbeiwert ist auf cw 0,28 gesunken (Vorgängergeneration: cw 0,32) und setzt damit die Bestmarke im Kleinwagensegment. Eine wichtige Aerodynamikmaßnahme ist die neuartige Kühlerjalousie im unteren Lufteinlass des vorderen Stoßfängers. Aktiv verstellbare Lamellen schließen sich bei geringem Kühlbedarf und verbessern so die Aerodynamik. Bei hohem Kühlbedarf oder kurzen Stopps öffnet das System die Lamellen, sodass die maximale Luftmenge einströmen kann.

© Skoda

Der neue Fabia ist zum ersten Mal optional mit digitalem Kombiinstrument verfügbar. Es bietet ein 10,25 Zoll großes digitales Display. Der Fahrer kann die Anzeigen individuell konfigurieren und dabei zwischen verschiedenen Grund-Layouts wählen. Zum Classic-Layout, das sich am Stil analoger Rundinstrumente orientiert, kommen die Layouts Modern, Reduced und Extended sowie – mit dem optionalen Dynamik-Paket – eine Sport-Ansicht, die den Drehzahlmesser in den Mittelpunkt rückt. Das sogenannte ,Virtual Cockpit‘ kann unter anderem Logos von Radiosendern, Cover von Musikalben und hinterlegte Bilder von Anrufern anzeigen. Außerdem lässt sich die Navigationskarte inklusive eines Kreuzungszooms im Display darstellen. Serienmäßig ist der FABIA mit einem analogen Cockpit und einem 3,5 Zoll großen Infodisplay ausgestattet.

© Skoda

In der neuen Modellgeneration bietet Skoda für den Kleinwagen erstmals eine 2-Zonen-Climatronic sowie Luftausströmer an der Rückseite der Mittelkonsole für die Klimatisierung im Fond an. Über zwei Drehknöpfe in der Mittelkonsole lassen sich die Temperaturen bei der optionalen 2-Zonen-Climatronic getrennt für die rechte und linke Fahrzeugseite regeln. Über acht Tasten lassen sich alle Funktionen intuitiv steuern.

Der neue Fabia gehört mit bis zu neun Airbags zu den sichersten Fahrzeugen im Kleinwagensegment. Dank des Wechsels auf den Modularen Querbaukasten MQB-A0 konnte die aktive und passive Sicherheit weiter verbessert werden, unter anderem durch Assistenzsysteme, die bisher ausschließlich Modellen aus höheren Fahrzeugklassen vorbehalten waren. 

Alle Informationen zum neuen Skoda Fabia gibt es in GUTE FAHRT 6/2021. Ab dem 21. Mai im Handel!

Schlagwörter

Skoda FabiaNewsletter_05/21_2

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige