Rekordfahrt

Düsen-Jetta

19.09.2018 Gute Fahrt - Welches Potenzial im neuen Jetta steckt, hat Volkswagen of America auf dem Bonneville-Salzsee in den USA bewiesen. Dort knackte ein speziell vorbereiteter Jetta mit 338 km/h den bisherigen Geschwindigkeits-Weltrekord seiner Klasse für Landfahrzeuge.

Damit sichert sich Volkswagen nur wenige Wochen nach den Erfolgen des elektrisch angetriebenen I.D. R Pikes Peak beim "Race To The Clouds" in den Rocky Mountains und beim Goodwood Hill Climb in England den dritten Rekord.
Für den vehementen Vortrieb des neuen Jetta sorgte ein Vierzylinder-Turbomotor (TSI) der Baureihe EA888. Dieses Aggregat kommt auch in anderen sportlichen Volkswagen wie zum Beispiel dem Golf GTI Performance (180 kW / 245 PS) zum Einsatz.

© Volkswagen
Modifizierter Jetta mit neuem Geschwindigkeitsrekord von 338 km/h auf Salzsee in Utah (USA).

Für die Rekordfahrten wurde die Leistung des Sportwagen-Triebwerks auf 447 kW / 608 PS (bei 8.500 1/min) gesteigert. Dazu setzten die Volkswagen Ingenieure unter anderem neue Pleuel, Kolben, Ventile und Nockenwellen sowie einen größeren Turbolader und eine neue Abgasanlage ein. Der serienmäßige Motorblock und die Kurbelwelle blieben unverändert.

Dank eines cw-Wertes von 0,27 schoss der Jetta mit einem besonders geringem Widerstand durch die trockene Luft auf dem Lake Bonneville im US-amerikanischen Bundesstaat Utah. Dabei brach er mit exakt 338,15 km/h (210,16 mph) – in der BGC/G-Klasse der Southern California Timing Association – den bisherigen Rekord von 335,50 km/h (208,47 mph).

Aufgebaut wurde der Jetta von Volkswagen of America gemeinsam mit den auf Rekordfahrten dieser Art spezialisierten Technikern von THR Manufacturing in Ventura, Kalifornien (USA). Am Steuer des Volkswagen saß als Pilot der Salzsee-Veteran Scott Goetz: "Es war eine tolle Erfahrung, dieses Auto auf dem Salzsee zu fahren. Selbst bei Höchstgeschwindigkeit vermittelte der Jetta ein sicheres Fahrgefühl. Ich habe keine Zweifel, dass wir noch schneller fahren könnten, wenn wir den Ladedruck weiter steigern würden. Aber ich bin sehr glücklich, dass wir den Rekord geholt haben."

Schlagwörter

VW JettaRekord

Das könnte Sie auch interessieren