Studie: VW ID.5 GTX

Die neue Sportlichkeit

07.08.2021 Gute Fahrt - Elegant wie ein Coupé, stark wie ein SUV und dazu rein elektrisch unterwegs: Der ID.5 GTX gibt ab dem 07. September sein weltweites Messedebüt auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in München.

Das erste SUV-Coupé auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukastens (MEB) überzeugt mit elegantem Design und dem kraftvollen Dualmotor-Allradantrieb. Der ID.5 GTX ist dabei voll vernetzt, kann Updates Over-the-Air empfangen und hat die Car2X-Technologie an Bord.

© Volkswagen

Das Kürzel GTX steht für eine neue Sportlichkeit in der Marke Volkswagen. Sie schreibt die Tradition der erfolgreichen GTI-, GTD- und GTE-Modelle fort und transferiert sie in die Welt der Elektromobilität. An Vorder- und Hinterachse des ID.5 GTX arbeitet je eine E-Maschine – der Dualmotor-Allradantrieb sorgt für starke Fahrleistungen, souveräne Traktion und sportliches Handling. Die große Lithium-Ionen-Batterie zwischen den Achsen ermöglicht laut VW eine prognostizierte Reichweite von bis zu 497 km.

Wenn der ID.5 GTX nächstes Jahr bei den Händlern vorfährt, ist er das zweite Modell der sportlichen Produktmarke GTX und soll damit der Strategie ACCELERATE weiteren Schub geben. Volkswagen will die begehrteste Marke für nachhaltige Mobilität werden. Das Ziel ist, bis 2030 den Anteil reiner E-Autos in Europa auf 70 Prozent des Volkswagen Absatzes zu erhöhen. Volkswagen will bis 2050 bilanziell klimaneutral werden.

Schlagwörter

StudieIAA 2021Newsletter_09/21_1

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige