Audi RS Q3 und RS Q3 Sportback

Bühne frei!

19.02.2020 Gute Fahrt - Das Herz der beiden Hochleistungs-SUV Audi RS Q3 und RS Q3 Sportback bildet der 2,5-Liter-TFSI mit 400 PS.

Er schöpft aus 2.480 cm3 Hubraum jetzt gut 17 Prozent mehr Leistung als in der Vorgängergeneration des RS Q3. Das maximale Drehmoment von 480 Nm steht zwischen 1.950 und 5.850 1/min bereit. In nur 4,5 Sekunden erreichen RS Q3 und RS Q3 Sportback laut Audi Tempo 100 km/h aus dem Stand. Ihr Top-Speed ist bei 250 km/h abgeregelt, auf Wunsch erst bei 280 km/h.

© Audi
Audi RS Q3 und RS Q3 Sportback

Die Power des Fünfzylinders fließt serienmäßig über eine Siebengang S tronic auf den permanenten Allradantrieb quattro. Das serienmäßige RS-Sportfahrwerk legt die Karosserie um 10 Millimeter tiefer als bei der Q3-Familie. Auf Wunsch ist das RS-Sportfahrwerk plus mit Dämpferregelung DCC (Dynamic Chassis Control) verfügbar, bei dem Sensoren die Aufbaubewegung der Karosserie messen und Wankbewegungen der Karosserie bei schneller Kurvenfahrt und Lastwechseln entgegenwirken.

Die RS-spezifisch angepasste Progressivlenkung soll auch in schnellen Kurven einen engen Kontakt zur Fahrbahn vermitteln. Hinter den serienmäßigen 20- oder optionalen 21-Zoll-Rädern arbeitet die neuentwickelte Sechs-Kolben-RS-Stahlbremsanlage mit innenbelüfteten, gelochten Scheiben der Dimension 375 Millimeter (vorn) und 310 Millimeter (hinten, nicht gelocht).

Der neue RS Q3 und der neue RS Q3 Sportback stehen in Deutschland und weiteren europäischen Ländern seit Ende 2019 beim Händler.

Schlagwörter

Audi RS Q3RS Q3Audi RS Q3 SportbackAudi Q3 SportbackSUVNewsletter_03/20_1

Das könnte Sie auch interessieren