Azubi-GTI

Alle zwölf

19.10.2018 Gute Fahrt - Besucher des Automuseum Volkswagen können vom 19. Oktober 2018 bis zum 20. Januar 2019 die zwölf Wörthersee-GTI bestaunen.

Das Wörthersee-GTI-Projekt wurde 2008 von der Volkswagen Akademie ins Leben gerufen: Auszubildende verschiedener Berufe bekommen seitdem jährlich die Möglichkeit, ihren Traumwagen zu kreieren. So sind mittlerweile zehn GTI in Wolfsburg, ein Cabriolet in Kooperation mit der Volkswagen-Akademie in Osnabrück und dieses Jahr auch erstmals ein GTI bei Volkswagen in Zwickau entstanden. Dabei geht es um das handwerkliche Geschick der Auszubildenden ebenso wie um den Umgang mit digitalen Entwicklungs- und Fertigungsmethoden und das Erspüren von Zukunftsthemen.

© Volkswagen
Die Teams des Wörthersee GTI 2018 und des Folgeprojekts 2019 haben die Sonderschau "Kult und Power." im AutoMuseum Volkswagen eröffnet.

1982 fand auf Initiative des damaligen Fremdenverkehrsdirektors von Maria Wörth im österreichischen Reifnitz das erste Golf GTI-Treffen am Wörthersee statt. 160 Fans mit 72 GTIs fanden sich ein, heute sind es mehrere Zehntausend. Ein Höhepunkt war 1987 das Geschenk der Volkswagen AG in Form einer Steinskulptur eines Golf II GTI, die sich auch heute noch großer Popularität in der (Fan-)Gemeinde erfreut.

Die exklusiven GTI-Modelle finden sich in einem eigens für sie aufgelegten Kalender wieder. Die Auflage ist limitiert, der Kalender ab sofort im Automuseum Volkswagen für 14,90 Euro erhältlich.
 

Schlagwörter

GTITuningWörtherseeNewsletter_11/18_1

Das könnte Sie auch interessieren