Cupra Formentor

100 Prozent

04.03.2020 Gute Fahrt - Der Cupra Formentor ist das erste eigenständig entwickelte Modell der Marke. Ausgeliefert werden soll er noch im letzten Quartal 2020.

Mit seiner Länge von 4.450 mm, einer Breite von 1.839 mm und einer Höhe von 1.511 mm bietet er ein üppiges Raumgefühl und trotz seiner Coupé-Form allen Insassen genügend Kopffreiheit. Angesichts seines Radstands von 2.680 mm ist nicht nur ausreichend Platz für die Passagiere auf der Rückbank vorhanden, sondern mit einem Kofferraumvolumen von 450 Litern ebenso für Gepäck.

© Cupra
Cupra Formentor (2020)

Das Außendesign wird im gleichermaßen modernen wie sportlichen Innenraum konsequent fortgesetzt. Die mit Leder bezogenen Schalensitze, wahlweise in Petrolblau und Schwarz erhältlich, unterstreichen den sportlichen Charakter. Das scheinbar schwebende Armaturenbrett dient mit seiner über die gesamte Front und entlang den Türen verlaufenden Full-LED-Ambientebeleuchtung nicht nur als Stilelement des Fahrzeugs, sondern es bietet auch eine Reihe von Sicherheitsfunktionen, wie beispielsweise den Toter-Winkel-Assistenten oder den Ausstiegsassistenten.

© Cupra
Cupra Formentor (2020)

Darüber hinaus wird das Armaturenbrett durch einen 12-Zoll-Panoramic-Floating-Screen mit Online-Navigationsfunktionen ergänzt, der den Passagieren Zugang zu einer Vielfalt modernster Konnektivitätsmöglichkeiten ermöglicht. Das Lenkrad enthält den Motor-Startknopf.

Der Formentor wird mit zwei Motorisierungskonzepten auf den Markt kommen. Immer dabei: Ein speziell abgestimmtes Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und das 4Drive Allradsystem.

Schlagwörter

Genf 2020CupraCupra FormentorNewsletter_03/20_2

Das könnte Sie auch interessieren