Scirocco GTS - Wirbel-WindFoto: VW

Scirocco GTS - Wirbel-Wind

17.4.2015, Lesezeit: 2 Minuten

Volkswagen präsentiert in einer Weltpremiere in Shanghai den neuen Scirocco GTS – einen 162 kW / 220 PS starken Sportwagen.

Dessen Motor gehört zu den beliebtesten im Scirocco Programm, weil er sich die konstruktiven Gene mit denen des Golf GTI Motors teilt. Ein Turbobenzin-Direktein­sprit­zer, der zu den anerkannt agilsten Vierzylindermotoren der Welt gehört. Er katapultiert den Scirocco GTS laut VW – sowohl mit manuellem Getriebe als auch mit 6-Gang-DSG – in nur 6,5 Sekunden auf 100 km/h. Höchstgeschwindigkeit: 246 km/h (DSG: 244 km/h). Klein soll dabei der Verbrauch sein: 6,1 l/100 km mit Schaltgetriebe und 6,4 l/100 km mit DSG.

  Neuer Scirocco GTS debütiert als eigenständige und besonders sportlich konfigurierte GT-VersionFoto: VW
Neuer Scirocco GTS debütiert als eigenständige und besonders sportlich konfigurierte GT-Version
  Neuer Scirocco GTS debütiert als eigenständige und besonders sportlich konfigurierte GT-VersionFoto: VW
Neuer Scirocco GTS debütiert als eigenständige und besonders sportlich konfigurierte GT-Version

Schon einmal gab es einen Scirocco GTS, 1982. Und auch dieses Coupé war konstruktiv und optisch verwandt mit dem damaligen Golf GTI. Zu erkennen war der Scirocco an einem prägnant gestalteten GTS-Streifen (der sich knapp über dem Schweller über die gesamte Silhouette zog), an markanten Sportsitzen und an einem Schaltknauf im Golfball-Design. Die gleichen Sportsitze (anders bezogen) und den Golfball-Schaltknauf hatte auch der GTI. Und so ähnlich ist es heute wieder. Ende Mai beginnt die Markteinführung des neuen Scirocco GTS. Los geht es in Europa.

  Neuer Scirocco GTS debütiert als eigenständige und besonders sportlich konfigurierte GT-VersionFoto: VW
Neuer Scirocco GTS debütiert als eigenständige und besonders sportlich konfigurierte GT-Version
  Neuer Scirocco GTS debütiert als eigenständige und besonders sportlich konfigurierte GT-VersionFoto: VW
Neuer Scirocco GTS debütiert als eigenständige und besonders sportlich konfigurierte GT-Version

Serienmäßig startet der Scirocco GTS mit der neuen 18-Zoll-Leichtmetallfelge "Norwich". Darüber hinaus ist der Scirocco GTS serienmäßig mit dem R-Line-Paket "Exterieur" ausgestattet. Und wie einst der 82er Scirocco GTS, kann auch der Neue optional mit einer sportlichen GTS-Folie für die Karosserie geordert werden (Serie in China). Individualisiert präsentiert sich natürlich auch die Innenausstattung des Scirocco GTS. Die Individualisierung umfasst einen schwarzen Dachhimmel, Einstiegsleisten mit GTS-Schriftzug, ein individualisiertes Sportlederlenkrad mit roten Nähten, Pedale in Edelstahl, Sitzbezüge mit einem neuen Stoff in den Mittelbahnen (mit GTS-Schriftzug im oberen Bereich der Lehne) und roten Ziernähten.

Gleichfalls serienmäßig an Bord: Das erstmals im Scirocco verfügbare Infotainmentsystem "Composition Colour". Damit hält die zweite Generation des Modularen Infotainmentbaukastens (MIB II) Einzug in die Sportwagen-Baureihe.