Reifentipp VW Polo - Mehr oder wenigerFoto: Martin Santoro

Test Reifentipp VW Polo - Mehr oder weniger

31.1.2013, Lesezeit: 2 Minuten

Beim beliebten Polo beginnt der Einstieg mit dem Trendline. Und nur der wird von Volkswagen ab Werk bis höchstens 75 PS noch mit 14-Zoll-Reifen bestückt.

  Kurztest: VW Polo 1.4 mit 85 PSFoto: Martin Santoro
Kurztest: VW Polo 1.4 mit 85 PS
  Kurztest: VW Polo 1.4 mit 85 PSFoto: Martin Santoro
Kurztest: VW Polo 1.4 mit 85 PS

Natürlich reicht die Dimension 175/70 R 14 samt 5-Zoll-Stahlfelgen hier völlig aus, wesentlich fülliger stehen allerdings 15-Zöller in 185/60 auf 6 J x 15 Stahl- (Comfortline) oder Alufelgen (Highline) in den Radhäusern. Eine eigentlich ideale Polo-Allround-Kombination, was sich auch schon in unserem großen Polo-Reifentest in GF 3/2011 zeigte. So überzeugt das direkte Handling genauso wie die zielgenaue Lenkung, zudem kann man auch beim Komfort nicht klagen. Wer es noch eine Ecke sportlicher mag darf aber auch gerne zu Pneus in 195/55 R 15 samt schicken Alufelgen greifen, so bestückt geht es noch etwas präziser um die Ecken. Beim Highline-Topmodell wird diese Option ab Werk allerdings nach wie vor nicht angeboten. Wer hier mehr als die Serie will darf zu breiten 16-Zöllern in 215/45 samt Alus in 7 J x 16 greifen, die auch bei Trend- und Comfortline gegen Aufpreis zu haben sind. Jetzt wird der Polo noch sportiver, lenkt punktgenau ein und vermittelt echten Fahrspaß. Und selbst der Komfort leidet noch nicht all zu drastisch. Nimmt man dagegen die ultimativen Pneus in 215/40 R 17 auf 7-Zoll-Alufelgen, Serie beim Blue GT und natürlich beim GTI, sind hier schon Nehmerqualitäten gefragt. Dafür entlohnen dann natürlich eine klasse Optik sowie ein knackiges Trocken­handling.

  Reifentipp VW PoloFoto: GUTE FAHRT
Reifentipp VW Polo
  Reifentipp VW PoloFoto: GUTE FAHRT
Reifentipp VW Polo