Bauplan: Carbon-Air-Intake

Luft genug

05.09.2020 Peter Klüver - Es stimmt einfach nicht, dass man heute am Auto nichts mehr selber machen kann – und erst recht kein Tuning. Mit dem Carbon-Air-Intake samt Turbo-Inlet von APR für 1.8- und 2.0-Liter-Benziner beweisen wir das Gegenteil.
© Jens Küster
Flotter unterwegs mit Carbon

Unter der Adresse www.goapr.de sind weitere Informationen zu dem Luftansaugsystem zu finden, das sich in viele MQBModelle aller Konzernmarken einbauen lässt: Etwa dass das Air-Intake mit der Bestellnummer CI100033 (rund 580 Euro) ein Jahr lang entwickelt wurde. Dabei sei mit simulierten Modellen, Strömungsmessgeräten und verschiedenen Designs in 3D-Drucktechnik getestet worden.

Schlagwörter

Carbon-Air-IntakeAusgabe 8/2020TuningMotor

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download
8/2020
4 Seiten 1,75 MB 1,50 € Zum Shop →
Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 8/2020 bestellen

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige