Audi, Seat, Skoda und Volkswagen

Sportluftfilter

01.07.2010 Peter Klüver - Bei vielen Konzernfahrzeugen von Audi, Seat, Skoda und Volkswagen mit einem der Motoren 1,4 l TSI (125 PS), 1,6i (102 PS) oder 2.0 FSI (150 PS) passt der K&N-Sportluftfilter 57S,...
© Gute Fahrt
Sportluftfilter

...der dank beiliegendem Teilegutachten leicht bei DEKRA, GTÜ, KÜS oder TÜV abgenommen und eingetragen werden kann. Bis zu elf PS Mehrleistung soll er bringen

Die Montage dürfen sich auch Einsteiger zutrauen, sie dauert etwa eine Stunde. Zunächst wird das Batterie-Massekabel abgeschraubt (SW 13). Dann ist die Torx-Schraube Tx 30 zwischen Original-Luftfiltergehäuse und Batterie herauszudrehen. Für das Lösen der Federbandschelle am Ansaugrohr sollte man sich die hierfür erforderliche Spezialzange besorgen. Nach Drücken der vorderen und hinteren Raste ist das Nebenluft-Rohr abzuziehen. Jetzt lässt sich das originale Luftfiltergehäuse ruckend von den beiden Befestigungspilzen abziehen. Der seitliche Doppelstutzen wird nach Lösen dreier Kreuzschlitzschrauben auf das K&N-Gummi-Übergangsstück umgebaut.

Bei manchen Fahrzeugen ist einer der Befestigungspilze in das originale Luftfiltergehäuse eingepresst und kann nicht für das K&N-Gehäuse übernommen werden. In diesen Fällen empfiehlt sich der Ersatz-Stehbolzen mit der Volkswagen Originalteile-Nummer 036 129 846, den es für wenige Euro beim Volkswagen Partner gibt.

© Gute Fahrt
1. Federschelle am Ansaugluft-Rohr mit Spezial-Zange öffnen und verschieben, Rohre trennen
© Gute Fahrt
2. Nebenluft-Rohr nach Drücken beider Rasten abziehen, Original-Luftfiltergehäuse ausbauen
© Gute Fahrt
3. Fehlt der rechte Stutzen im Auto, ist das dem Bausatz beiliegende Flexrohr (links) zu verwenden
© Gute Fahrt
4. K&N-Filter mit Gehäuse auf vorhandene Befestigungspilze setzen und mit Deckel schließen
Schlagwörter

Ausgabe 5/2010LuftfilterAudiSeatSkodaVW

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 5/2010 bestellen

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige