Caddy, Golf, Golf Plus, Jetta, Passat, EOS, Touran und Tiguan

Chrom-Lichtschalter nachrüsten

05.10.2008 Peter Klüver - Das Schöne am Konzernbaukasten ist, dass viele Teile ohne große Arbeiten in andere Modelle passen. So auch beim Lichtschalter des Passat CC mit dem tollen dicken Chromrand am Knebel.
© Gute Fahrt
Chrom-Lichtschalter

Er lässt sich ohne Probleme in die aktuellen Modelle von Caddy, Golf, Golf Plus, Jetta, Passat, EOS, Touran und Tiguan nachrüsten. Die Bestellnummer ermittelt der VW-­Partner je nach Ausrüstung mit oder ohne Nebelscheinwerfer.

Der Pas­sat CC wird zwar grundsätzlich mit Lichtautomatik geliefert, sein Schalter passt aber auch in Fahrzeuge ohne den zugehö­rigen Sensor. In der Stellung Auto leuchtet dann das Fahrlicht sofort mit Einschalten der Zündung, alles andere bleibt wie gehabt. Für den Umbau wird der Knebel des Original­Licht­ schalters in Null-­Stellung eingedrückt und um eine Raste nach rechts auf Standlicht oder Auto gestellt. Jetzt Lichtschalter so weit herausziehen, dass die Steckverbindung an der Rücksei­te zugänglich ist. Am Stecker die kleine Rast-­Taste drücken, dann Verkabelung abziehen. Nun den Leitungsstrang auf den Passat-­CC-­Lichtschalter aufstecken und den Schalter ins Ar­maturenbrett einsetzen. Schon zieht ein Stück Glanz vom schi­cken viertürigen Coupé auch in anderen Modellen ein

© Gute Fahrt
1. Lichschalter in Null-Stellung eindrücken und auf Standlicht oder Licht-Automatik drehen
© Gute Fahrt
2. Lichtschalter am eingedrückten Knebel aus dem Armaturenbrett heraus ziehen
© Gute Fahrt
3. An der Rückseite die Rast-Feder des Stecker drücken und Stecker abnehmen
© Gute Fahrt
4. Lichtschalter vom Passat CC anstecken und wieder in das Armaturenbrett einsetzen
Schlagwörter

QuickserviceAusgabe 10/2008LichtschalterBeleuchtungCaddyGolfGolf PlusJettaPassatEosTouranTiguan

Artikelstrecke "Bauplan: Interieur"
Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 10/2008 bestellen