Quick Service

Rad im Heck

19.12.2019 Pk - Mit kleinem Aufwand kann im Heck des Volkswagen T5 und T6 ein vollwertiges Reserverad nachgerüstet werden. Dazu den Spannbügel 7H0 801 903 B mit der Haltestange 2K0 801 949 in der vorhandenen Halterung am hinteren Unterboden einhängen. Ggf. ist noch die Halterung 7H0 804 473 A erforderlich.
© pk

Jetzt im rechten Gewinde die Schraube 701 801 651 A mit Abstandsbuchse 7H0 801 917 eindrehen, aber nicht festziehen, links 701 801 651 B, ebenfalls mit Buchse 7H0 801 917 (gilt für Ersatzrad 205/16). Die Teilenummer der zweiten Schraube lautet WHT 003 473, die passende Abstandsbuchse für andere Rad-Reifen-Formate ist im elektronischen Ersatzteil-Katalog ETKA) beim Volkswagen-Partner auf Seite 801-060 zu finden. Nun das Reserverad in den Spannbügel einlegen (Schüssel nach unten) und so weit nach oben drücken, bis der Bügel auf die Schrauben trifft und dank Langlöchern eingehakt werden kann. Für die Fixierung während der Fahrt werden beide Schrauben mit dem Radmuttern-Schlüssel des Fahrzeugs angezogen. Schon ist für den Fall der Fälle ein Reserverad an Bord, das auch dann hilft, wenn die Reifenflanke beschädigt wurde (und somit kein Reifendichtmittel verwendet werden kann und darf).

© pk
01.
Spannbügel mit Haltestange in der vorhandenen Halterung unten am Fahrzeugboden einhängen
© pk
02.
Ersatzrad (kann Winter- bzw. Sommerrad sein) in den Bügel legen und hochdrücken
© pk
03.
Spannbügel auf die von der Rad-Dimension abhängigen Schrauben stecken und seitlich verschieben
© pk
04.
Schrauben mit dem Radmuttern-Schlüssel anziehen
Schlagwörter

ReserveradAusgabe 11/2019

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 11/2019 bestellen