Vergleichstest: Sommerreifen in 205/55 R 16

Neue Runde

03.04.2018 Bernd Weiser - Die am weitesten verbreitete Allround-Reifendimension bei Golf und Co. ist 205/55 R 16. Neun aktuelle Pneus stellten sich unserem Direktvergleich, dazu konnten drei Ganzjahresreifen zeigen, ob sie mithalten können
© Stefan Bau
Wenn das Wasser meterhoch spritzt, geht es um die Aquaplaningversuche. Doch selbst der beste Reifen schwimmt längs bereits bei 82 km/h auf, Lenken ist dann unmöglich

Die Reifenindustrie ist heutzutage stärker gefordert als je zuvor. Der Markt ist hart, dazu verlangen speziell die Autohersteller immer geringere Rollwiderstände bei gleichzeitigen Top-Leistungen auf Nässe. Dass man seine Hausaufgaben gemacht hat, beweisen die erfreulichen Ergebnisse unseres neuen Tests der gängigen Dimension 205/55 R 16. Gleich vier Sommerprofile von Bridgestone, Firestone, Goodyear und Pirelli sind top, erhalten dafür die begehrte GF-Empfehlung. Aber auch die anderen Pneus schlagen sich gut, lediglich der neue Laufenn fällt etwas ab. Befriedigend ist aber auch er.

Alternative Ganzjahresreifen? Im Sommer-Direktvergleich schlagen sie sich bis auf den Fulda prima. Doch ihr konzeptbedingtes Problem heißt Bremsen, speziell auf trockener Fahrbahn. Dafür bieten sie Top-Wintereigenschaften. Allwetterpneus sind eben ein Kompromiss. Wer das akzeptiert, macht nichts falsch. Deshalb die GF-Empfehlung auch für Goodyear Vector Gen-2 und Conti AllSeasonContact. 

Schlagwörter

Ausgabe 3/2018Sommerreifentest

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download
1/2018
10 Seiten 4,09 MB 1,50 € Jetzt herunterladen →
Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 3/2018 bestellen