Neuer Audi A6 Avant

Schöne Kombis heißen Avant

11.04.2018 Gute Fahrt - Kurz nach der neuen A6 Limousine macht Audi jetzt auch Appetit auf den dazugehörigen Kombi.

Der neue Audi A6 Avant ist 4,94 Meter lang, 1,89 Meter breit und 1,47 Meter hoch. Sein Innenraum ist noch großzügiger geschnitten als beim Vorgängermodell. Trotz der sportlichen Linienführung verfügt der neue A6 Avant über das großzügige Kofferraum-Volumen seines Vorgängers. Der Gepäckraum bietet im Grundmaß 1.050 Millimeter Durchladebreite und 565 Liter Volumen, mit geklappten Lehnen wächst er auf 1.680 Liter. Die Heckklappe und die Laderaumabdeckung öffnen serienmäßig elektrisch; optional gibt es eine Sensorsteuerung für die Heckklappe. Die hintere Sitzanlage kann serienmäßig im Verhältnis 40:20:40 umgeklappt werden.

© Audi
Audi A6 Avant (2018)

Der A6 Avant wartet mit einem umfangreichen Paket an Sicherheitssystemen auf, bei Lichttechnik, Assistenzsystemen und passiver Sicherheit. LED-Scheinwerfer sind beim neuen Audi A6 Avant Serie. Drei Ausführungen stehen zur Wahl, als Topversion gibt es die HD Matrix LED-Scheinwerfer mit hochauflösendem Fernlicht.

© Audi
Audi A6 Avant (2018)

Ideal für Vielfahrer und Pendler bietet der A6 Avant ein umfangreiches Angebot an Fahrerassistenzsystemen. Das Angebot ist in die Pakete "Stadt" und "Tour" gegliedert. Dazu zählt neben dem serienmäßigen Notbremsassistenten "Audi pre sense front" unter anderem der adaptive Fahrassistent mit Engstellenassistent. Er unterstützt die Längs- und Querführung im stop and go-Verkehr bis zum Stillstand und bei Fahrgeschwindigkeiten bis 250 km/h und entlastet den Fahrer durch Beschleunigen und Bremsen. Auch beim Halten der eingestellten Geschwindigkeit beziehungsweise dem Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug in Stausituationen hilft der Assistent, ebenso in Engstellen.

© Audi
Audi A6 Avant (2018)

Alle Motoren sind serienmäßig mit einem Mild-Hybrid-System ausgestattet, das den Komfort und die Effizienz weiter steigert und den Kraftstoffverbrauch im realen Fahrbetrieb senken kann. Der Riemen-Starter-Generator, das Herzstück des MHEV-Systems, gewinnt beim 48-Volt-System beim Verzögern bis zu 12 kW Leistung zurück und speist den Strom in eine separate Lithium-Ionen-Batterie ein. Mit deaktiviertem Motor kann der neue Audi A6 Avant zwischen 55 und 160 km/h segeln, der Start-Stopp-Bereich beginnt schon bei 22 km/h.

Im Herbst 2018 kommt der neue Audi A6 Avant auf den Markt. Die Preise wurden noch nicht verraten.

Schlagwörter

Audi A6Avant

Das könnte Sie auch interessieren