Skoda Octavia RS

Octavia mit Schuss

21.12.2016 Gute Fahrt - Wenige Wochen nach der Vorstellung des umfangreich modernisierten Skoda Octavia zeigt der tschechische Automobilhersteller das Topmodell der Baureihe, den Skoda Octavia RS.

Die neue Frontpartie, das modifizierte Heck und das sportive Innenraumambiente unterstreichen den dynamischen Charakter. Der aufgewertete Skoda Octavia RS ist als Limousine und Kombi erhältlich. Für beide Karosserievarianten stehen zwei Vierzylinder-Aggregate zur Auswahl. Während der 2,0 TDI Diesel wie bisher 135 kW (184 PS) leistet, steigt die Leistung beim 2,0 TSI Benziner um sieben kW (zehn PS) auf nun 169 kW (230 PS). Damit avanciert er zum stärksten und schnellsten Serienmodell in der Geschichte des Skoda Octavia. Dazu kommen neue Toptechnologien bei Infotainment, Konnektivität und Fahrerassistenzsystemen.

© Skoda
Skoda Octavia RS

Der frontgetriebene Sportler sprintet laut Skoda in 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Spitzengeschwindigkeit beträgt 250 km/h. Der kombinierte Verbrauch soll bei 6,5 Liter auf 100 Kilometer liegen (149 g CO2/km; alle Werte: Limousine mit Schaltgetriebe). Serienmäßig ist der Skoda Octavia RS 2,0 TSI mit einem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe, optional mit einem 6-Gang-DSG ausgestattet.

Im Skoda Octavia RS 2,0 TDI sorgt ein Dieselantrieb mit einer Leistung von 135 kW (184 PS) und einem maximalen Drehmoment von 380 Nm ab 1.750 1/min für eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 7,9 Sekunden und eine Spitzengeschwindigkeit von 232 km/h. Der kombinierte Verbrauch beträgt 4,5 l/100 km (119 g CO2/km; alle Werte: Limousine mit Schaltgetriebe). Der Skoda Octavia RS 2,0 TDI ist wahlweise mit Frontantrieb (Handschaltung oder 6-Gang-DSG) oder mit dem 4×4-Allradantrieb und 6-Gang-DSG erhältlich.

Schlagwörter

Skoda Octavia

Das könnte Sie auch interessieren