Studie VW I.D. CROZZ

Näher an die Serie

11.09.2017 Gute Fahrt - Der neue I.D. CROZZ ist ein Crossover aus SUV und viertürigem Coupé, das weiter in Richtung Serieneinsatz verbessert wurde.

Das zeigt sich unter anderem durch diverse Designänderungen an der Front- und Heckpartie des in "Hibiskusrot Metallic" lackierten Concept Cars. Durch eine breite Motorhaube, klar konturierte Kotflügel und einer von außen hochglanzschwarzen Dachfläche wirkt der überarbeitete I.D. CROZZ betont kraftvoll. Auch die prägnant ausgeführten LED der Scheinwerfer weisen mit ihrem Design den Weg in Richtung Serie und sorgen für eine unverwechselbare Lichtgrafik.

© Volkswagen
VW I.D. CROZZ

Neu ausgestattet und weiterentwickelt wurde auch das Interieur – der Open Space – mit seinem überlegenen Platzangebot und einem hochvariablen Sitzkonzept. Verzichtet wurde beim I.D.CROZZ auf die B-Säule, so dass sich die großen Schwenk- und Schiebetüren weit öffnen lassen und selbst der Transport eines Crossbikes problemlos möglich ist.

Je ein Motor arbeitet an der Vorder- und Hinterachse, die Kraftverteilung wird über eine elektrische Kardanwelle geregelt. Die Reichweite des 225 kW (Systemleistung) starken und 180 km/h schnellen SUV liegt laut VW bei bis zu 500 Kilometern (NEFZ) mit einer Batterieladung. In 30 Minuten soll der Hochleistungsakku per Schnellladesystem wieder 80 Prozent seiner Energiekapazität aufnehmen.

Die künftige Generation der I.D. Familie wird das Modellprogramm von Volkswagen erweitern. Bereits 2020 startet Volkswagen mit dem kompakten, voll-elektrischen Viertürer I.D. im Golf Segment und parallel mit dem modernen I.D.CROZZ im SUV-Segment. Zusätzlich wird der I.D.BUZZ – die Neuinterpretation des legendären Volkswagen Bulli – im Jahr 2022 in den Handel kommen.

Schlagwörter

VW I.D. CROZZIAA 2017Newsletter_09/17_1

Kommentare zu diesem Artikel
comments powered by Disqus
Das könnte Sie auch interessieren