console.log ("Der neue Adserver-Tag eingebunden"); Kunden-Renner | Gute Fahrt
 

Polo GTI R5

Kunden-Renner

06.12.2017 Gute Fahrt - 272 PS, Allrad und Sicherheitspaket: Mit dem neuen GTI R5 geht ein supersportlicher Polo für den weltweiten Rallye-Einsatz an den Start


"Natürlich ist es ein Vorteil, auf ein erfahrenes Team aus Ingenieuren und Mechanikern zurückzugreifen, die schon die Entwicklung des Weltmeister-Polo mitgestaltet haben. Und natürlich nutzen wir, wie schon zuvor, die enge und sehr gute Zusammenarbeit mit den Kollegen der technischen Entwicklung in Wolfsburg und den Kollegen von Skoda, die bereits seit 2015 ein R5-Fahrzeug anbieten", erklärt Technikdirektor François-Xavier "FX" Demaison.

© Volkswagen

Der GTI R5 wird wie der neue Serien-Polo GTI von einem Reihen-Vierzylinder-Turbomotor mit Direkteinspritzung befeuert, der quer vor der Vorderachse angeordnet ist. Reglementbedingt ist der Hubraum beim Rallye-Renner auf 1,6-Liter beschränkt; beim Straßen-GTI sind es 2,0 Liter. Dennoch reicht der kleinere Hubraum für stattliche 272 PS und ein maximales Drehmoment von 400 Nm. Ein eng abgestuftes, sequenzielles Fünfgang-Renngetriebe sowie permanenter Allradantrieb sorgen für souveräne Beschleunigung auf jedem Rallye-typischen Untergrund von Asphalt über Schotter bis Schnee. Der 1.230 Kilogramm leichte GTI R5 soll in nur 4,1 Sekunden von null auf 100 km/h sprinten.

Die viertürige Stahlkarosserie wird im Werk Pamplona in Spanien produziert und erhält gemäß FIA-Reglement von einem Überrollkäfig und weiteren Sicherheitsbauteilen Verstärkung. Die Homologation des Polo GTI R5 soll im Sommer 2018 erfolgen. Erste Auslieferungen an Kundensportteams und Einsätze bei Rallye-Läufen sind für die zweite Jahreshälfte vorgesehen. Sein Renndebüt soll der GTI R5 Herbst 2018 geben.

Schlagwörter

VW PoloMotorsportGTINewsletter_12/17_2

Das könnte Sie auch interessieren