console.log ("Der neue Adserver-Tag eingebunden"); Gute Fahrt Ausgabe 5/2017 | Gute Fahrt
 

Alles über Volkswagen, Audi, Porsche und Skoda

Gute Fahrt Ausgabe 5/2017

20.04.2017 Joachim Fischer - Ab 21. April am Kiosk: Passat Dauertest, Skoda Kodiaq und Audi RS3, Kaufberatung Skoda Octavia, Up! und Polo im Vergleich und vieles mehr!
© Stefan Bau
In 23 Monaten Stresstest offenbarte der 150-PS-Kombi seine wahren Qualitäten

Für die Skoda-Fans unter Ihnen – und wir wissen, dass dies eine ganze Menge sind – schließt sich heute ein Kreis. Nachdem GUTE FAHRT in Ausgabe 10/2016 erstmalig mit der Weltpremiere des neuen Kodiaq ausführlich über ein neues Skoda-Modell berichtet sowie die tschechische Traditionsmarke damit dauerhaft ins GF-Portfolio aufgenommen hat, bringen wir heute die Test-Premiere des neuen Kodiaq und vollenden damit erstmals für eine Skoda-Neuheit den automobiljournalistischen Dreisprung aus Präsentation, Fahrbericht und Test. Inzwischen hat sich die Redaktion aber natürlich auch in­ten­siv um die anderen Skoda-Modellfamilien gekümmert und schiebt gleich noch eine große Kaufberatung zum gerade frisch renovierten Octavia nach.

© Jan Bürgermeister
Skoda Kodiaq 2.0 TDI. Wie schlägt sich das neue SUV mit 150-PS-Diesel und Allrad im ersten GF-Test?

Ebenfalls neu in den Startlöchern steht der Volkswagen Golf. Nachdem wir in Ausgabe 3/ 2017 schon einen Fahrbericht zum überarbeiteten Millionseller mit Benzin- und Diesel-Antrieben veröffentlicht haben, standen nun auf Mallorca die elektrifizierten und die supersportlichen Modelle für eine Proberunde bereit. Der E-Golf und der Plug-In-Hybrid GTE überzeugten dabei ebenso wie der Performance GTI und der neue Golf R, der deutlich mehr als "nur" ein paar PS mehr aufzuweisen hat. 

© Jan Bürgermeister
Up! 1.0 TSI vs. Polo 1.2 TSI. Wer punktet fleißiger im Duell der Kleinen mit 90 PS Turbo-Benzinern?

Bei Audi setzen in dieser GUTE FAHRT-Ausgabe zunächst Sport und Luxus die Akzente. Im RS3 und im mächtigen TT RS bittet Audi Sport einmal mehr den stimmgewaltigen Fünfzylinder auf die Bühne, der nun mit 400 PS so viel Power bietet wie noch nie. Dank 600 Nm maximalem Drehmoment gewiss nicht untermotorisiert gleitet man aber auch im A4 Allroad 3.0 TDI Quattro Tiptronic über Autobahn und Schotter. Der Vierer im Offroad-Gewand punktet vor allem mit seinem V6-Diesel und überbordendem Luxus.

© Hersteller
Felgen-SPECIAL: Frische Frühlings-Alus

Und neben dem hochinteressanten Vergleich zwischen VW Up! und VW Polo mit jeweils 90 PS, aber sehr unterschiedlichen Motorkonzepten, stellten wir noch mit dem Q2 Audis jüngstes SUV-Pony für den Ritt durch den "urban jungle" dem ausgereiften Skoda Yeti gegenüber, der eher als klassischer Geländewagen auftritt. Passt das? Das haben auch wir uns mehrfach gefragt. Die Antwort liefert unser ausführlicher Vergleichstest.

© Jan Bürgermeister
Skoda Yeti vs. Audi Q2. Was verbindet die Kompakt-SUV mit 150 PS starkem 2.0 TDI und Allradantrieb?

© VWN
Der neue T6 Rockton: das Offroad- Arbeitsgerät unter den VW Bussen
Schlagwörter

Ausgabe 5/2017

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Ausgabe 5/2017 bestellen