Neuer Caddy TGI

Gas plus DSG

23.02.2016 Gute Fahrt - Als erster in seinem Segment fährt der neue Caddy TGI BlueMotion von Volkswagen Nutzfahrzeuge nun auch in Kombination mit einem Doppelkupplungsgetriebe vor. Auf dem Genfer Automobilsalon 2016 zeigt der Autohersteller aus Hannover diese neue Verbindung aus alternativem Erdgasantrieb mit Sechsgang-DSG als Weltpremiere.

Der Caddy TGI BlueMotion, der mit CNG- oder Bio-Erdgas angetriebene Familien-Van und Stadtlieferwagen, ist neben dem Handschaltgetriebe nun erstmals mit dem Doppelkupplungsgetriebe DSG bestellbar – einzigartig in seinem Segment. Dabei sind die Kasten- wie die Pkw-Versionen des Caddy mit kurzem Radstand und als Maxi verfügbar.

Bei kombinierten Erdgas-Verbräuchen von 4,1 Kilogramm pro 100 Kilometer respektive 4,3 kg beim Maxi kann der Caddy-Fahrer rechnerisch Reichweiten von rund 630 km bzw. 860 km beim Caddy Maxi im reinen Gasbetrieb erzielen.

© VWN
Weltpremiere in Genf 2016: Neuer CNG-Erdgas-angetriebener Caddy TGI BlueMotion erstmals mit einem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe vorgestellt

Im neuen Caddy und Caddy Maxi TGI BlueMotion sind spezielle, für das ‚Compressed Natural Gas‘ ausgelegte Hochdrucktanks unterflurig verbaut, so dass der Laderaum im Caddy von bis zu 3.200 Litern bzw. 4.130 l im Caddy Maxi unverändert nutzbar ist. Zusätzlich gibt es einen Benzintank mit einem Volumen von 13 Litern.

Die Tanks beliefern einen TGI-Motor mit 1,4 Litern Hubraum, der die neue EU 6-Abgasnorm erfüllt. Als Basis dient ein neuer, modifizierter TSI-Benziner. Das maximale Drehmoment von 200 Newtonmeter (Nm) liegt mit TGI-Motor im Caddy bei 1.500 bis 3.500 Umdrehungen pro Minute an. Die maximale Leistung von 81 kW/110 PS erreicht dieser Motor bei 4.800 bis 6.000 Umdrehungen. Höchstgeschwindigkeit des Caddy TGI als Stadtlieferwagen und Pkw: 174 km/h mit Handschaltung und 172 km/h mit DSG.

Auch der jüngst dynamisch präsentierte Caddy Alltrack kann mit Erdgas gefahren werden. Diese Lifestyle-Variante des Caddy mit Offroad-Stilelementen ist Nachfolger des Cross Caddy und als TGI mit Handschalter erhältlich sowie – ebenfalls ab Jahresmitte – mit dem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe.

Preise: Der Caddy TGI ist als Stadtlieferwagen/Kastenwagen mit kurzem Radstand und Sechsgang-Handschalter ab 19.310,00 EUR netto (22.978,90 EUR brutto) erhältlich; mit Sechsgang-DSG kostet der kurze Kasten ab 21.010,00 EUR netto (25.001,90 EUR brutto). Als Pkw in der Ausstattungsvariante Conceptline mit Sechsgang-Handschalter ist der Caddy TGI ab 19.685,00 EUR netto (23.425,15 EUR brutto) zu erwerben; als Pkw mit Sechsgang-DSG für 21.385,00 EUR netto (25.448,15 EUR brutto).

Der Caddy Alltrack beginnt bei 21.010,00 EUR netto (25.001,90 EUR brutto) als Kasten mit Handschaltung und als Pkw bei 24.685,00 EUR netto (29.375,15 EUR brutto). Bei der Alltrack-Variante mit DSG liegen die Einstiegspreise bei 22.710,00 EUR netto (27.024,90 EUR brutto) für den Kasten sowie als Pkw mit DSG bei 26.385,00 EUR netto (31.398,15 EUR brutto).

Schlagwörter

VW CaddyTGIErdgasGenf 2016

Kommentare zu diesem Artikel
comments powered by Disqus
Das könnte Sie auch interessieren