Weltpremiere VW Arteon

Business mit Klasse

07.03.2017 Gute Fahrt - Volkswagen bereichert sein Modellspektrum um einen avantgardistischen Gran Turismo: den neuen Arteon.

Erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt wird der oberhalb des Passat positionierte Arteon auf dem Genfer Automobil-Salon (9. bis 19. März). Volkswagen Chefdesigner Klaus Bischoff: "Der Arteon vereint die Designelemente eines klassischen Sportwagens mit der Eleganz und dem Raumangebot eines Fastbacks. Ein avantgardistischer Business-Class-Gran-Turismo, der gleichermaßen Herz und Verstand berührt."

© Volkswagen
Weltpremiere VW Arteon

Der neue Arteon entstand auf der konstruktiven Basis des Modularen Querbaukastens (MQB).  Zwischen den zwei Achsen des Arteon spannt sich ein großer Radstand von 2.841 mm. Entsprechend kurz und knackig sind die Karosserieüberhänge des 4.862 mm langen Fastback-Modells. Breit ist der Arteon 1.871 mm, hoch 1.427 mm. 

Der Arteon reiht sich im Rahmen der Volkswagen Modellpalette oberhalb des weltweit in verschiedenen Versionen angebotenen Passat ein. In der Stufe über dem Arteon folgt der speziell für China entwickelte Phideon. Produziert wird der neue Volkswagen Gran Turismo im deutschen Werk Emden.

© Volkswagen
Weltpremiere VW Arteon

Der Startschuss fällt Mitte Juni auf dem deutschen Markt; der Vorverkauf in den ersten europäischen Ländern beginnt direkt mit der Weltpremiere des Arteon in Genf.

Klassenübergreifende Pluspunkte sind unter anderem eine üppige Beinfreiheit im Fond und ein Kofferraumvolumen von 563 bis 1.557 Litern. Technisch punktet der neue Volkswagen mit sechs besonders effizienten Motoren (Leistungsspektrum von 150 bis 280 PS), Front- und Allradantrieb sowie digitalisierten Anzeige- und Bedienelementen. Dazu gehören ein Active Info Display (volldigitale und programmierbare Instrumente), ein Head-up-Display und das neue Infotainmentsystem "Discover Pro" mit einem 9,2-Zoll-Glas-Screen und Gestensteuerung.

© Volkswagen
Weltpremiere VW Arteon

Parallel zur hochwertigen Grundversion wird es den Gran Turismo in den zwei exklusiven Ausstattungslinien "Elegance" und "R-Line" geben.

Alle Motoren können mit einem automatischen Doppelkupplungsgetriebe (DSG) kombiniert werden (*110-kW-TSI in Deutschland nur mit manuellem Getriebe). Für die TSI gehört das DSG ab 140 kW zur Serienausstattung. Im Falle der TDI ist es in der 217-kW-Version serienmäßig an Bord. Die stärksten TSI und TDI verfügen zudem generell über den Allradantrieb 4MOTION; für den 140-kW-TDI steht der Allradantrieb optional zur Verfügung. Alle anderen Modelle besitzen Frontantrieb.
 

Schlagwörter

VW ArteonGenf 2017NL_Genf_17

Kommentare zu diesem Artikel
comments powered by Disqus
Das könnte Sie auch interessieren