Alles über Volkswagen und Audi

Gute Fahrt Ausgabe 4/2015

16.03.2015 Joachim Fischer - Ab 20. März am Kiosk: Alle Neuheiten vom Genfer Automobilsalon, großes Felgen-Special mit Gewinnspiel, Dauertest Audi A3, Nachrüst-Navi für VW Original-Radio und vieles mehr!
© Stefan Bau/Gute Fahrt
GUTE FAHRT Ausgabe 4/2015

Es hat fast schon etwas von einem Familientreffen. Alle Jahre wieder versammelt sich zum Ausklang des Winters die Automobilindustrie auf neutralem Schweizer Boden zu ihrer ersten, stets viel beachteten und ausgesprochen feinen Europa-Messe im Kalender. Tradi­tionell werden bei dieser Leistungs-Schau neben volksnahen neuen Modellen besonders gerne Sportwagen, Luxus-Limousinen, spektakuläre Studien und faszinierende Showcars gezeigt. Kurz: die Hersteller geben hier jedes Jahr ganz mächtig Gas!  

© Volkswagen
Touran: Die Kompaktvan-Liga hat einen neuen Spitzenreiter

Der Volkswagen-Konzern mit seinem Dutzend Marken ist dabei natürlich einer der Hauptdarsteller. VW als Marke gab sich dieses Mal ganz fa­mi­lien­freundlich und präsentierte als Weltpremieren sowohl den komplett neuen, nun auf dem hauseigenen Modularen Querbaukasten basierenden Kompaktvan Touran sowie den überarbeiteten Großraumwagen Sharan. Dazu zeigten die Wolfsburger auch noch den ersten Golf BlueMotion mit Dreizylinder-TSI-Benziner und die Neuauflage des beliebten Crossover Passat Alltrack. Apropos Passat: Die Limousine wurde in Genf zum "Car of the Year" gekürt – nach Polo (2010) und Golf (2013) ging der wohl wichtigste Auto-Preis Europas damit wieder nach Niedersachsen. Endgültig abgerundet wurde das Wohlfühlprogramm für Eltern und Kinder durch VW Nutzfahrzeuge. Die Hannoveraner zeigten ihren neuen Caddy Maxi.

© Volkswagen
Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, am neuen Volkswagen Sport Coupé Concept GTE

Ganz ohne Glamour ging es bei VW dann aber doch nicht: Man präsentierte stolz die aufregende Studie Sport Coupé Concept GTE, die nicht nur an der Front einen Ausblick auf die zukünftige VW-Designlinie geben soll. Das schicke, luxuriöse Viertür-Coupé wird von einem Plug-In-Hybrid angetrieben, ist knapp unter dem Phaeton positioniert und soll gute Chancen auf Verwirklichung haben.

© Porsche
Mit einer Rundenzeit von sieben Minuten und 20 Sekunden übertrifft der neue 911 GT3 RS auf der Nordschleife des Nürburgrings sogar den historischen Bestwert des Supersportwagens Carrera GT von knapp 7 Minuten und 29 Sekunden

Audi und Porsche präsentierten sich in Genf ganz als Spitzensportler. Während die Zuffenhausener den rennfertigen 911 GT3 RS sowie den Cayman GT4 an den Start rollten, brachten die Ingolstädter die zweite, brandneue Generation ihres Supersportlers R8 mit an den See. Als V10 mit bis zu 610 PS – später auch als rein elektrisch angetriebener E-Tron mit 450 Kilometern Reichweite – wird die leichte, rassige Flunder mit dem Gänsehaut-Sound wieder überall die Blicke auf sich ziehen. Als wäre dies nicht schon genug, hatten die Bajuwaren auch noch eine Avant-Version ihres bildschönen Showcars Prologue mit dabei und machten sich mit dem neuen RS3 Sportback auch noch für den Volkssport stark. Ein gelungener Auftakt für 2015!

© Audi
Audi R8: Die zweite Generation des Supersportlers

Auch diese spannenden Themen erwarten Sie in der aktuellen Ausgabe:

© Jens Küster
Bauplan: Navi-Nachrüstung für Composition Media-Radios
© Hersteller
Großes Felgen-Special mit Gewinnspiel

 

Schlagwörter

Ausgabe 4/2015

Mehr zum Thema

Diese Ausgabe 4/2015 bestellen