Neues Rekordjahr für Audi

11.01.2013 Gute Fahrt - 2012 hat das Unternehmen weltweit rund 1.455.100 Premiumautomobile verkauft, 11,7 Prozent mehr als im Jahr zuvor
© Gute Fahrt

2012 hat das Unternehmen weltweit rund 1.455.100 Premiumautomobile verkauft, 11,7 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Damit übertrafen die Ingolstädter das im Sommer ausgegebene Jahresziel von 1,4 Millionen Automobilen noch einmal deutlich — vor allem befeuert von starken Zuwächsen in Nordamerika und Asien. Mit über 152.000 Verkäufen mehr als im Vorjahr erreichte Audi den zweitgrößten Wachstumssprung in der Geschichte des Unternehmens, nachdem die Vier Ringe erst 2011 rund 210.000 zusätzliche Kunden gewonnen hatten. Im Dezember 2012 wiederholte Audi mit rund 110.400 Auslieferungen (+0,8%) den überaus starken Jahresabschluss aus dem Vergleichsmonat 2011.
„Weltweit haben uns im vergangenen Jahr besonders unsere neuen Modelle zusätzlichen Rückenwind verschafft, allen voran der sehr stark nachgefragte Audi Q3: Mit ihm ist die gesamte SUV-Familie von Audi eine tragende Säule unseres Erfolgs und steht heute erstmals für ein Viertel aller Auslieferungen“ , sagt Luca de Meo, Vorstand für Vertrieb und Marketing der Audi AG.

Der Q3 war im Oktober 2011 in den ersten Märkten gestartet und damit 2012 das erste volle Jahr verfügbar. Allein in Europa übergab Audi im vergangenen Jahr rund 78.700 Einheiten des Kompakt-SUV an Kunden. Ebenfalls seit Herbst 2011 im Handel und für starke Wachstumsimpulse auf dem Heimat-Kontinent der Marke verantwortlich: der Audi A6 Avant. Rund 60 Prozent der A6-Kunden in Europa entscheiden sich für die Kombi-Version des Oberklassemodells, 2012 stiegen ihre Verkäufe in der Region um 38,9 Prozent auf rund 63.100 Automobile. Über alle Modelle verkaufte die AUDI AG in Europa im zu Ende gegangenen Jahr rund 739.000 Autos und steigerte sich damit gegenüber 2011 in einem schwierigen Marktumfeld um weitere 1,8 Prozent.

Die Vier Ringe fuhren im Gesamtjahr insbesondere auf ihren drei größten europäischen Absatzmärkten starke Verkaufszahlen ein: In Deutschland legte die AUDI AG mit einem Plus von 3,6 Prozent auf die neue Bestmarke von 263.163 Auslieferungen zu. Damit verzeichnete das Unternehmen hier den höchsten Marktanteil seiner Geschichte: 8,6 Prozent. Ihren Jahresabsatz innerhalb von zehn Jahren nahezu verdoppelt haben die Ingolstädter in Großbritannien. Das Geschäftsjahr 2012 trug dazu mit einem Zuwachs von 7,2 Prozent auf 123.640 Automobile bei, auch das ein neuer Höchststand. 2002 hatte Audi noch 65.552 Autos im Vereinigten Königreich abgesetzt. Audi France konnte 2012 in einem rückläufigen Marktumfeld den Rekordabsatz des Vorjahres wiederholen. Mit 62.202 Auslieferungen (+0,3%) bestätigten die Vier Ringe ihre Führungsposition im Premiumsegment Frankreichs.

Eine starke Wachstumsdynamik verzeichnete Audi 2012 hingegen in Russland: 33.512 an russische Kunden ausgelieferte Autos entsprechen einem Plus von 44,1 Prozent zum Vorjahr. Bis zum Jahresende 2012 gingen 139.310 Premiumautomobile der Marke in die Vereinigten Staaten, 18,5 Prozent mehr als im Vorjahr. In China führt Audi auch zum Jahresende 2012 das Premiumsegment weiter souverän an. Mit 405.838 Auslieferungen in 2012 durchbrachen die Ingolstädter erstmals die Grenze von 400.000 Automobilen.

Zahlreiche aufstrebende Wachstumsmärkte gewannen 2012 mit hohen Zuwächsen ebenfalls für Audi weiter an Bedeutung: etwa Südkorea (+46,0% auf 15.100 Autos), Südafrika (+15,5% auf 16.771 Autos) und Indien, wo die Verkäufe der Marke um 63,4 Prozent auf 9.003 Einheiten kletterten. Auch die Türkei zog für die Ingolstädter mit plus 17,7 Prozent auf 14.487 Auslieferungen kräftig an und zählt damit zu über 50 Märkten, in denen Audi im vergangenen Jahr neue Absatzrekorde erreichte.

Schlagwörter

Ausgabe 12/2012

Diese Ausgabe 12/2012 bestellen